> > > > App-Größe steigt für iOS von 2 auf 4 GB

App-Größe steigt für iOS von 2 auf 4 GB

Veröffentlicht am: von

apple appstoreApple hat über sein Developer-Portal verkündet, dass Apps ab sofort eine Größe von 4 GB haben dürfen. Mit Öffnung des App Stores lag diese Grenze bei 2 GB und wurde seither nicht erhöht. Damit reagiert Apple auch auf die Tatsache, dass ab dem 1. Februar 2015 alle Apps für iOS 8 und in 64 Bit optimiert sein müssen. Im Zuge der Anpassung auf 64 Bit werden die meisten Apps auch deutlich größer. Zudem soll die höhere Maximalgrenze die Qualität der Apps anheben, da auch höherauflösende Texturen etc. verwendet werden können.

Die maximale Größe von 2 GB hat einige Apps bereits daran gehindert in den App Store zu gelangen. So konnte Square Enix im Jahre 2013 laut Producer Takashi Tokita Final Fantasy VII nicht in den App Store stellen, da es das 2-GB-Limit erreichte. Einige Apps umgehen diese Grenze durch ein Nachladen weiterer Daten, nachdem die App installiert wurde. Navigon beispielsweise lässt die Karten für größere Karten-Pakete einzeln nachladen. Auch einige Spiele greifen bereits auf diesen Trick zurück.

Nichts ändern wird sich allerdings an der maximalem Dateigröße, die sich über das Mobilfunknetz herunterladen lässt. 100 MB sind hier auch weiterhin das Limit, welches im Jahre 2013 von 50 auf 100 MB erhöht wurde.