> > > > Parallels Desktop unterstützt Windows 10 und neue Office Technical Preview

Parallels Desktop unterstützt Windows 10 und neue Office Technical Preview

Veröffentlicht am: von

parallels desktop10Bisher gab es keine offizielle Möglichkeit die Technical Preview von Windows 10 unter OS X in einer mehr oder weniger sicheren virtuellen Umgebung zu testen. Parallels gab heute bekannt, dass Parallels Desktop 10 für Mac experimentell Windows 10 Technical Preview und Office Preview für Windows 10 (Word, Excel und Powerpoint) unterstützen wird. Mit dem Parallels-Wizard kann die Windows 10 Technical Preview direkt aus Parallels Desktop heruntergeladen werden. Dabei wird eine virtuelle Maschine erstellt, um alle neuen Funktionen von Windows 10 auszuprobieren, beispielsweise das neue Startmenü, Fotos, Maps-App, Cortana oder den Windows Store Beta, welcher das Office Preview für Windows 10 anbietet.

Parallels Desktop 10 mit Windows 10 Technical Preview
Parallels Desktop 10 mit Windows 10 Technical Preview.

Die neueste Version von Parallels Desktop für Mac (10.1.4, Build 28883) ist für den Windows 10 Technical Preview (Build 9926) erforderlich. Parallels Desktop 10 für Mac ist verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) für Parallels Desktop 10 beträgt 79,99 Euro, die Student Edition wird für 39,99 Euro angeboten. Upgrades für bestehende Installationen von Parallels Desktop 8 oder 9 sind für 49,99 Euro erhältlich. Parallels Desktop 10-Kunden erhalten ein kostenloses, dreimonatiges Abonnement für die Parallels Access-App für bis zu fünf Macs und PCs und eine unbegrenzte Anzahl von iOS- und Android-Mobilgeräten.

Social Links

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1437
Ja es unterstützt Windows 10, jedoch skaliert Parallels nicht gerade besonders gut.
Auf dem Retina sieht alles matschig aus wenn man mal die VM startet.
#2
Registriert seit: 21.02.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 926
Als Windows User habe ich soetwas wie Parallels noch nie gebraucht und wenn jemand so etwas braucht, dann sitzt er definitiv auf dem falschen BS.
#3
Registriert seit: 12.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 220
Echt? Ich habe selbst unter Windows so etwas wie Parallels am laufen. Zum Beispiel für Testumgebungen. Oder auf dem Heimserver, mit weiteren Servern. Und stellt dir mal vor. Es gibt Menschen die haben eine Windows VM, obwohl sie Windows als Host haben :-O !
Die sitzen definitiv vor dem falschen OS. Oder warte mal? Aber das hat jetzt irgendwas von Inception...
#4
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8324
Zitat crackett;23174993
Als Windows User habe ich soetwas wie Parallels noch nie gebraucht und wenn jemand so etwas braucht, dann sitzt er definitiv auf dem falschen BS.
#5
customavatars/avatar80592_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
King's Castle
Moderator
Mr. Carbon
Be-King
Beiträge: 6623
Zitat crackett;23174993
Als Windows User habe ich soetwas wie Parallels noch nie gebraucht und wenn jemand so etwas braucht, dann sitzt er definitiv auf dem falschen BS.


Ich glaube du hast nicht verstanden, wozu Parallels überhaupt gedacht ist.
#6
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1437
Also ich nutze auch VMs, geht ja nicht ohne. Oder soll ich für einen Test mein produktives System nehmen.
#7
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
NRW
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 5528
@ barti Du hast da recht. Seit Jahren fahr ich das SemperVideo-System "https://www.youtube.com/watch?v=R7DDzGk93nA". Seitdem ich weis, das es kein Sicheres System gibt - da muss man auch erstmal drauf kommen - ist das denk ich die sicherste Alternative.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unreal Engine 4: So realistisch geht virtueller Wald

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNREAL-ENGINE4

Die Entwickler von MAWI United, ein CG- und VR-Studio, welches hauptsächlich Animationen und Effekte für Filme, Serien, Trailer, Videospiele und Werbeclips erstellt, zeigt einige Beispiele, wie man mithilfe der Unreal Engine 4 einen spektakulären Wald erstellen kann. MAWI United bietet die... [mehr]

Valve arbeitet womöglich an neuer Benutzeroberfläche für Steam

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/STEAM

Valve scheint im Hintergrund an einer neuen Benutzeroberfläche für seine digitale Spielevertriebsplattform Steam zu arbeiten. Das lassen zumindest zwei Bilder vermuten, die im Code eines Beta-Updates entdeckt, inzwischen aber von Valve schon wieder entfernt wurden. Auf Github sind die beiden... [mehr]

Spotify Premium Family: Streaming-Anbieter schaut bei Familien-Konten jetzt...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Die Praxis ist bekannt: Ein Kunde abonniert einen Streaming-Dienst wie Amazon Prime, Netflix oder auch Spotify und andere Personen nutzen das Abonnement dann mit. So vorgesehen ist das durch die Streaming-Anbieter natürlich nicht, wird in der Praxis aktuell aber zumeist geduldet. Ein Ende... [mehr]

Google Chrome erreicht Meilenstein von zwei Milliarden aktiven Nutzern

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CHROME-LOGO

Google bzw. dessen Vizepräsident für das Chrome-Produktmanagement, Rahul Roy-Chowdhury, hat einen neuen Meilenstein für den Browser Chrome vermeldet: Mittlerweile nutzen ca. zwei Milliarden Nutzer Chrome aktiv. Diese Zahl meint plattformübergreifend Chrome an sowohl Windows-PCs, Geräten mit... [mehr]

Dropbox sorgt für Ärger: Vermeintlich gelöschte Daten tauchen nach Jahren...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/DROPBOX

An sich hört sich das nach einer feinen Sache an: Bei Cloud-Speicherdiensten wie Dropbox kann man seine Daten online speichern und so auch langfristig archivieren. Auf diese Weise lassen sich auch Daten sichern, die möglicherweise bei einer defekten Festplatte für immer verloren wären.... [mehr]

OpenOffice: Aus für die Open-Source-Software steht im Raum

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/OPENOFFICE_LOGO_2016

OpenOffice ist eine Zeit lang nicht nur bei Usern, sondern auch bei Entwicklern eine willkommene Open-Source-Alternative zu Microsofts kommerzieller Office-Suite gewesen. Doch über die Jahre hinweg ist der Stern des Projekts verblasst. Das liegt unter anderem an Oracles Übernahme von Sun, die... [mehr]