> > > > AVM veröffentlicht FRITZ!OS 6.20

AVM veröffentlicht FRITZ!OS 6.20

Veröffentlicht am: von

avmAVM hat soeben das FRITZ!OS in der Version 6.20 für alle aktuellen FRITZ!Box-Modelle und FRITZ!WLAN-Repeater freigegeben. Die Version 6.20 bietet vor allem einige Bugfixes sowie kleinere neue Funktionen. FRITZ!Box-Modelle für DSL und LTE sollen von Neuerungen und Verbesserungen bei WLAN, Netzwerkspeicher und Smart Home sowie von der neuen Auto-Update-Funktion profitieren. Auch für alle FRITZ!WLAN Repeater bietet FRITZ!OS 6.20 neue Funktionen für einen WLAN-Gastzugang, eine leichtere Bedienung mit Smartphone und Tablet sowie ein automatisches Update. AVM listet die folgenden Changelogs auf:

  • Leistungsfähiger bei DSL, Internet und WLAN
  • Neue Diagnose für Funktion und Sicherheit
  • FRITZ!NAS mit HTML-Mediaplayer
  • Neue Möglichkeiten bei der Telefonie
  • Optimierungen bei DSL-Vectoring für mehr Leistung am VDSL-Anschluss
  • Smart Home mit Temperaturanzeige und Countdown
  • Kindersicherung noch robuster
  • Mobile Geräte mit Touchscreens perfekt integriert

Die FRITZ!WLAN Repeater 300E, 310, 450E, 1750E und DVB-C sollen mit FRITZ!OS 6.20 noch leistungsfähiger werden und erhalten ebenfalls die Möglichkeit eines automatischen Updates. Auch die FRITZ!Powerline-Produkte mit WLAN (540E und 546E) profitieren von der neuen Version 6.20. Der Verbindungsaufbau mit dem WLAN-Gastzugang funktioniert nun auch für Repeater (WPS, Wi-Fi Protected Setup). Mit der neuen Software-Version wurde auch die Einstellung der Repeater für Smartphones und Tablets optimiert. So lässt sich die WLAN-Zeitschaltung nun bedienen und alle wichtigen Informationen zu Geräteeinstellung und -geschwindigkeit sollen besser ablesbar sein.

FRITZ!OS 6.20 steht für alle aktuellen FRITZ!Box-Modelle für DSL und LTE bereit: FRITZ!Box 7490, 7390, 7360, 7330, 7272, 3490, 3390, 3272 sowie für FRITZ!Box 6840 LTE, 6842 LTE, 6810 LTE. Das Update kann direkt im Menü der FRITZ!Box ausgeführt werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (14)

#5
Registriert seit: 01.05.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2519
Die 6.20 gabs ab August/September für einige Modelle (z.B. 7490, 3490).
Für die restlichen aktuellen Modelle (z.B. 3390) gibts die 6.20 seit 3 Wochen bzw. seit 1 Woche (z.B. 7330).
#6
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30749
Und ab heute für alle. Der erste Satz macht es ja deutlich:

Zitat
... für alle aktuellen FRITZ!Box-Modelle und FRITZ!WLAN-Repeater freigegeben.
#7
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25444
Und der Titel hat daher Bildniveau.
#8
Registriert seit: 21.12.2013
Süd Brandenburg
Obergefreiter
Beiträge: 79
Hey, genau das dachte ich auch "Hab ich doch schon" .
Aber doch nicht für meinen Repeater.
Danke für die Info.
#9
Registriert seit: 05.04.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 3051
Zitat Mr.Mito;22965938
Und der Titel hat daher Bildniveau.


Und du meinst, das wird den Lesern nicht gerecht? ;)
#10
customavatars/avatar64415_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Bruchsal
Leutnant zur See
Beiträge: 1024
Und für die Kabelboxen gibts kein Update? Och menno.
#11
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30749
Zitat Mr.Mito;22965938
Und der Titel hat daher Bildniveau.


Wie so mancher Kommentar, wenn die Tage kürzer werden ...
#12
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25444
Hast du ein glare Display, welches stark spiegelt? :vrizz:

Aber ich kann es auch gerne begründen:

6.20 release 7490 12.08.2014 Fritzbox-Router: AVM veröffentlicht FritzOS 6.20 | heise Netze

6.20 release 7390 09.09.2014
FritzOS 6.20 jetzt auch für Fritzbox 7390 erhältlich | heise Netze

Euer Titel heute, siehe oben. :rolleyes:
#13
customavatars/avatar64442_1.gif
Registriert seit: 22.05.2007
Asgard und Berlin
Der Dahar-Meister!
Beiträge: 2161
Fakt ist, das es für meinen FRITZ!WLAN Repeater 300E erst jetzt das FRITZ!OS in der Version 6.20 als Update gibt. Für meine FRITZ!Box 7390 gab es das aber schon länger.
#14
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25444
Eben deshalb ist der Titel nicht korrekt bzw. "unglücklich gewählt".

Wenn Microsoft Windows 7 veröffentlicht und später noch für andere Plattformen bringt, so schreibt man ja auch nicht als Titel Monate später erneut "Microsoft veröffentlicht Windows 7".

Nun denn, was solls - noch frohe Adventstage und einen schönen Abend. :)

PS:
Die 6.20 hat etliche Bugs, siehe auch IPPF oder auch http://www.heise.de/netze/news/foren/S-7390-Bug-Streaming-ueber-WLAN-langsam/forum-289645/msg-26223499/read/

bzw.

http://avm.de/nc/service/fritzbox/fritzbox-7390/wissensdatenbank/publ
ication/show/1551_Nach-FRITZ-OS-Update-mit-einzelner-Anwendung-kein-I
nternetzugriff-moeglich/

Für die 7490 und 7390 gibt es Labors, die das fixen, allerdings fehlt dort der nmbd.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Filmstudios erwirken Einstellung umstrittener aber beliebter Add-Ons für Kodi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Die Multimedia-Software Kodi ist bei vielen Nutzern beliebt: Sie steht für unzählige TV-Boxen wie die NVIDIA Shield Android TV zur Verfügung und erlaubt es, sowohl lokale Medienbibliotheken zu verwalten als auch mit der Cloud oder sogar externen Streaming-Angeboten zu arbeiten. Letzteres ist... [mehr]

Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]

Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

Office 2019: Windows 10 wird vorausgesetzt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Microsoft hält sich mit Informationen rund um Office 2019 weiterhin sehr zurück. Jedoch gab der Softwareriese nun bekannt, dass für die Nutzung des kommenden Office-Pakets zwingend das hauseigene Betriebssystem Windows 10 vorausgesetzt wird. Somit werden Nutzer von Windows 8.1 und älter... [mehr]