> > > > Threema erreicht diesen Donnerstag Windows Phone (Update)

Threema erreicht diesen Donnerstag Windows Phone (Update)

Veröffentlicht am: von

threemaDas schweizer Unternehmen hinter dem Instant-Messenger Threema hat nun die Version für Windows Phone für diesen Donnerstag, den 27. November 2014, angekündigt. Damit ist Threema auf den drei großen System von Google (Android), Apple (iOS) sowie Microsoft (Windows Phone) verfügbar. Für Blackberrys ab OS-Version 10 lässt sich Threema per Sideload installieren. Ebenso gilt dies für Smartphones mit Jollas Sailfish OS. Wir haben die iOS-Version des Messengers in einem eigenen Beitrag genau unter die Lupe genommen.

Threema WP1

Bei dieser App findet der Nachrichtenaustausch zwischen Gesprächsteilnehmen verschlüsselt statt. Dank des schweizer Sitz und dem schweizer Serverstandort unterliegen die Threema-Server den strengen Datenschutzbestimmungen der schweizer Eidgenossenschaft. Zudem gibt es zum Start der App ein besonderes Angebot: Threema verspricht den ersten 10.000 Käufern den halben Preis.

 Threema WP2

Update:

Threema ist ab sofort für 1,99 Euro im Windows Phone Store erhältlich. Wer zu den ersten 10.000 Käufern gehört, bekommt die App für 0,99 Euro.

Social Links

Kommentare (28)

#19
customavatars/avatar64442_1.gif
Registriert seit: 22.05.2007
Asgard und Berlin
Der Dahar-Meister!
Beiträge: 2161
Geil endlich kann ich whatsapp in die Tonne treten wo es hingehört.

Threema gleich mal auf unsere beiden Handys installiert. Jetzt muss ich nur noch meine Kontakte aus Whatsapp überzeugen zum wechseln.
#20
customavatars/avatar22819_1.gif
Registriert seit: 13.05.2005
Hagen
Bootsmann
Beiträge: 557
Gibt es eigentlich noch einen anderen Grund zu Threema zu wechseln, außer das Versprechen des Betreibers das keine Nachrichten gelesen werden? Andere, bessere Funktionen?
#21
customavatars/avatar64442_1.gif
Registriert seit: 22.05.2007
Asgard und Berlin
Der Dahar-Meister!
Beiträge: 2161
Zitat crosux;22906092
Gibt es eigentlich noch einen anderen Grund zu Threema zu wechseln, außer das Versprechen des Betreibers das keine Nachrichten gelesen werden? Andere, bessere Funktionen?


Ja Threema gehört nicht Big Brother Facebook.
#22
customavatars/avatar10180_1.gif
Registriert seit: 29.03.2004
München
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
Zitat crosux;22906092
Gibt es eigentlich noch einen anderen Grund zu Threema zu wechseln, außer das Versprechen des Betreibers das keine Nachrichten gelesen werden? Andere, bessere Funktionen?


Threema lebt vom Serverstandort, der Verschlüsselung und dem sparsamen Umgang mit Metadaten. Sprich die Privatssphäre wird großgeschrieben.
Wenn dir das alles egal ist, dann gibt es eigentlich keinen Grund um zu wechseln.

Whatsapp ist "perfekt".
#23
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
Zitat towa;22904162
Das heißt aber nicht dass es pauschal sinnlos ist darauf zu setzen, denn hin und wieder lohnt
es gegen den Strom zu schwimmen. :eek:
ich sehe keinen validen grund warum man threema mehr vertraut wie wa, die primären Argumente sind "schweiz" und "wir versprechen hoch und heilig"


@b.xp
"Auch wenn die Server und Kommunikation offen ist können immer noch Daten unterwegs kopiert und entschlüsselt werden"
ist die implementation vernünftig, nein, dann kann das nicht passieren.
#24
customavatars/avatar20978_1.gif
Registriert seit: 21.03.2005

Ruhestand
Beiträge: 29137
Zitat
Wenn dir das alles egal ist, dann gibt es eigentlich keinen Grund um zu wechseln.

Zitat
"wir versprechen hoch und heilig"


Falsch, Threema verschlüsselt als einzige Anbieter End-to-End, damit kann niemand mitlesen (so lange die Verschlüsselung nicht gebrochen wurde). Telegram beispielsweise verschlüsselt nur auf dem Weg vom Device zum Server.

Zitat
Da der Quellcode geheim ist, kann man das Programm weiterhin in der Pfeife rauchen.


OpenSSL hat auf beeindruckende Weise gezeigt, was offener Quellcode bringt. ;) Eines der meist eingesetzten Verfahren, auch eingesetzt von großen Firmen in hochkomplexen Umgebungen, und trotzdem fällt rund zwei Jahre lang niemandem auf, dass der Quellcode gravierende Lücken hat. Ein hoch auf die Sicherheit, die ein offener Quellcode bringt. Oha, ich vergaß das Wort "pseudo".
#25
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
Zitat Berlinrider;22908515
Falsch, Threema verschlüsselt als einzige Anbieter End-to-End, damit kann niemand mitlesen (so lange die Verschlüsselung nicht gebrochen wurde). Telegram beispielsweise verschlüsselt nur auf dem Weg vom Device zum Server.
nach meinem Kentnissstand stimmt das nicht was du sagst, hättest du einem link der das bei telegram belegt?



Auch wa verschlüsselt ende zu ende, textsecure sowieso und ich meine auch noch von weiteren gelesen zu haben....

Bei skype bin ich mir unsicher und musste selbst nach schauen
#26
customavatars/avatar20978_1.gif
Registriert seit: 21.03.2005

Ruhestand
Beiträge: 29137
Ich habe gerade nochmal nachgeschaut, tatsächlich bietet Whats App seit einer Woche eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung. Diese Information ist an mir vollkommen vorbei gezogen. Textsecure habe ich bewusst ausgelassen, weil es kein Multiplattform Messenger ist.

Bei Telegram gibt es dieses Feauture zwar, es ist aber standardmäßig nicht aktiviert - warum auch immer. Auch das hätte ich besser beschreiben sollen.

Mein Argument ist damit tatsächlich hinfällig. :)
#27
customavatars/avatar53717_1.gif
Registriert seit: 15.12.2006
Far far away
LTdW 90k Master
Luxx'scher Zombie
Beiträge: 4426
Die Whatsapp Ende-zu-Ende Verschlüsselung gibt es aber bisher nicht für die Windowsphone App.
#28
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
Zitat Berlinrider;22908573

Bei Telegram gibt es dieses Feauture zwar, es ist aber standardmäßig nicht aktiviert - warum auch immer. Auch das hätte ich besser beschreiben sollen.

nach meinem stand ist nur die Option "secret Chat" im Standard deaktiviert welche alle spuren nach einer Konversation löscht

Ansonsten ist jede Kommunikation über telegram grundsätzlich ende zu ende verschlüsselt
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

    Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

  • Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

  • Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

  • Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

    Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]

  • Office 2019: Windows 10 wird vorausgesetzt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Microsoft hält sich mit Informationen rund um Office 2019 weiterhin sehr zurück. Jedoch gab der Softwareriese nun bekannt, dass für die Nutzung des kommenden Office-Pakets zwingend das hauseigene Betriebssystem Windows 10 vorausgesetzt wird. Somit werden Nutzer von Windows 8.1 und älter... [mehr]

  • WhatsApp startet seine Business-App (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WHATSAPP

    Dass WhatsApp an einer Business-Version seines bekannten Messaging-Dienstes arbeitet, war längst bekannt. Nun hat die Facebook-Tochter ihren Business-Ableger offiziell vorgestellt. Die App gibt es aber zunächst nur für Android-Geräte und ist bislang nur in Indonesien, Italien, Mexiko,... [mehr]