> > > > Parallels Desktop 10 mit Yosemite-Unterstützung

Parallels Desktop 10 mit Yosemite-Unterstützung

Veröffentlicht am: von

parallelsParallels hat heute Parallels Desktop 10 veröffentlicht. Wichtigste Neuerung ist die Unterstützung von OS X 10.10 Yosemite, der kommenden Betriebssystem-Generation für den Desktop von Apple. Damit einher geht auch der Support der speziellen Funktionen wie etwa dem iCloud Drive, Continuity und weiteren Features. Bestehende und neu eingerichtete virtuelle Maschinen können weiter angepasst werden und lassen sich so auf den jeweiligen Anwendungsbereich (Spiele, Produktivität, Programmierumgebung oder Testcenter) hin optimieren. Pro VM werden nun 16 virtuelle Kerne und bis zu 64 GB an Arbeitsspeicher unterstützt.

Außerdem soll es nun einfacher möglich sein, Dateien zwischen den VMs und dem eigentlichen System auszutauschen - Parallels Desktop 10 erlaubt dies nun auch via Drag&Drop. Auf dem Hauptsystem eingerichtete Social-Media-Accounts sollen bei Bedarf auch in den VMs verfügbar sein, ohne dass diese extra eingerichtet werden müssen. Optimiert wurde zudem der Akkuverbrauch bei Verwendung auf einem Notebook. Besonderes Augenmerk will Parallels auf die Performance gelegt haben. Sowohl unter Windows als auch OS X soll es an dieser Stelle große Verbesserungen gegeben haben. Parallels spricht von einem Performance-Boost von bis zu 48 Prozent. Der Free Disk Space Wizard hilft dabei die VMs von unnötigen Dateileichen zu befreien.

Für Bestandskunden soll Parallels Desktop 10 als Upgrade 50 Euro kosten. Die Vollversion liegt bei 80 Euro. Bereits ab heute soll das Upgrade verfügbar sein. Am 26. August erfolgt die Verfügbarkeit für alle Kunden.