> > > > Microsoft stellt Skype für Windows Phone 7 ein

Microsoft stellt Skype für Windows Phone 7 ein

Veröffentlicht am: von

windows-phone-7Der Lebenszyklus von Windows Phone 7 nähert sich so langsam dem Ende. So sieht es auch Microsoft und kündigte an, in näherer Zeit Skype für Windows Phone 7 nicht mehr zu unterstützen. Anders als man eventuell annehmen könnte, werden jedoch nicht nur die Updates eingestellt, sondern man wird sich nicht mal mehr mit dem Skype-Netzwerk verbinden können. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die Applikation ihre Funktion komplett verliert.

Damit geht Microsoft der Praktik nach, ältere Skype-Versionen komplett auszuschließen, damit die Nutzer jeweils die neueste Version nutzen. Das ist auch nötig, damit alle von den selben Features profitieren können. Aktuell ist es nämlich so, dass die neue Foto-Versenden-Funktion lediglich von iOS sowie Windows Phone 8.1 unterstützt wird. Weder die Desktop-Versionen für Windows, Mac OS X noch Linux können die Bilder nach aktuellem Stand anzeigen.

Gut vier Jahren nach dem Release von Windows Phone 7 besiegelt Microsoft langsam das Ende dieses Betriebssystems. Windows Phone 7.8 ist aktuell an der Hälfte seines Support-Zeitraumes angekommen. Noch etwa 1 ½ Jahre wird das Betriebssystem Sicherheitsupdates von Microsoft erhalten.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar18741_1.gif
Registriert seit: 31.01.2005
Südlichstes NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 3563
Hmm dann kann ich mein Omnia 7 so langsam im Erdboden verschwinden lassen? :(
Schade das Teil läuft so gut...
#2
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3711
Schade, aber der Support ging sogar länger als der beim iPhone. Wobei es beim letzteren keinen zu stören scheint wenn die Apps nicht mehr zu nutzen sind :D
#3
customavatars/avatar188425_1.gif
Registriert seit: 10.02.2013
Z'ha'dum
Korvettenkapitän
Beiträge: 2534
Die Begründung für das komplette Einstellen klingt etwas an den Haaren herbei gezogen.

Schade für alle Nutzer von WP7. Auf der anderen Seite sind die Geräte auch langsam alt und WP8.1 bietet viele Vorteile.
#4
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6804
Zitat c137;22506666
Die Begründung für das komplette Einstellen klingt etwas an den Haaren herbei gezogen.
ich kenn die offizielle Begründung nicht aber für mich gibt es 2
- api`s sind zu unterschiedlich zu wp8
- Login mit MS account nicht möglich (Weiterentwicklung nötig)


In summe - für mich - ein ganz ganz ganz schwaches bild von MS, die Weiterentwicklung ist ja schon vor einem (oder 2?) jahren eingestellt worden und auch nur im Ansatz so gut wie viber war skype nie.
Obendrein wird osx 10.5 weiter unterstützt, das geschätzte 5 Millionen Nutzer hat, wp7 dagegen ~10 Millionen....in summe ein blamables bild und wenn "fremde" Plattformen besser unterstützt werden könnens ihre eigene auch gleich einmotten wenn sie hier nicht mal Stellung beziehen.


@News
Die News ist etwas schwach

"Windows Phone 7.8 ist aktuell an der Hälfte seines Support-Zeitraumes angekommen. Noch etwa 1 ½ Jahre wird das Betriebssystem Sicherheitsupdates von Microsoft erhalten."
Es ist noch etwa ein Monat bis zum supportende.
http://support.microsoft.com/lifecycle/search/default.aspx?sort=PN&alpha=Windows+Phone&Filter=FilterNO

"Anders als man eventuell annehmen könnte, werden jedoch nicht nur die Updates eingestellt, sondern man wird sich nicht mal mehr mit dem Skype-Netzwerk verbinden können. "
Support/Weiterentwicklung von Skype wurde schon letztes Jahr eingestellt
http://www.engadget.com/2013/09/20/microsoft-ends-skype-support-for-windows-phone-7/
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Spotify Premium Family: Streaming-Anbieter schaut bei Familien-Konten jetzt...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Die Praxis ist bekannt: Ein Kunde abonniert einen Streaming-Dienst wie Amazon Prime, Netflix oder auch Spotify und andere Personen nutzen das Abonnement dann mit. So vorgesehen ist das durch die Streaming-Anbieter natürlich nicht, wird in der Praxis aktuell aber zumeist geduldet. Ein Ende... [mehr]

Unreal Engine 4: So realistisch geht virtueller Wald

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNREAL-ENGINE4

Die Entwickler von MAWI United, ein CG- und VR-Studio, welches hauptsächlich Animationen und Effekte für Filme, Serien, Trailer, Videospiele und Werbeclips erstellt, zeigt einige Beispiele, wie man mithilfe der Unreal Engine 4 einen spektakulären Wald erstellen kann. MAWI United bietet die... [mehr]

Kodi muss international verstärkt gegen Patent-Trolle vorgehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Kodi ist eine Open-Source-Software, die sich schon seit Jahren enormer Beliebtheit erfreut: Die Multimedia-Software ist extrem vielseitig, erweiterbar und kostenlos. Viele Anwender nutzen Kodi, um umfangreiche Musik- und Videosammlungen zu verwalten. Dabei müssen die Entwickler der freien... [mehr]

IKEA Place: Schwedische Möbelhauskette veröffentlicht AR-App für iOS 11...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/IKEA

Apple hat mit seiner neusten iOS-Version 11 auch das sogenannte Augmented-Reality-Kit - kurz ARKit - eingeführt. ARKit ermöglicht Entwicklern die einfache Integration von Augmented Reality, welche das Einrichtungshaus IKEA auch direkt für eine eigene App einsetzt. Mit der App IKEA Place... [mehr]

Valve arbeitet womöglich an neuer Benutzeroberfläche für Steam

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/STEAM

Valve scheint im Hintergrund an einer neuen Benutzeroberfläche für seine digitale Spielevertriebsplattform Steam zu arbeiten. Das lassen zumindest zwei Bilder vermuten, die im Code eines Beta-Updates entdeckt, inzwischen aber von Valve schon wieder entfernt wurden. Auf Github sind die beiden... [mehr]

Dropbox sorgt für Ärger: Vermeintlich gelöschte Daten tauchen nach Jahren...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/DROPBOX

An sich hört sich das nach einer feinen Sache an: Bei Cloud-Speicherdiensten wie Dropbox kann man seine Daten online speichern und so auch langfristig archivieren. Auf diese Weise lassen sich auch Daten sichern, die möglicherweise bei einer defekten Festplatte für immer verloren wären.... [mehr]