> > > > Passwortverwaltung 1Password in einer neuen Version für Windows

Passwortverwaltung 1Password in einer neuen Version für Windows

Veröffentlicht am: von

1passwordNachdem Agilebits bereits in der vergangenen Woche der Android-Version seines Passwortmanagers 1Password ein Facelifting spendierte, war nun auch die Windows-Version an der Reihe. Optisch und Featureseitig wurde die Windows-Fassung an die Mac-Version angepasst. Neben der aufgefrischten Optik gibt es auch eine Reihe neuer Funktionen.

Mit an Bord ist nun auch die WLAN-Synchronisation mit der sich innerhalb eines Netzwerkes die Passwörter und Zugänge mit anderen Geräten wie dem iPhone oder Android-Smartphone abgleichen lassen, ohne dabei auf einen Cloud-Dienst zurückgreifen zu müssen. Die Anbindung über Dropbox ist jedoch auch hier mit von der Partie. Zudem lassen sich über eine Browser-Erweiterung für Firefox, Chrome, Safari und Opera sowie für den Internet Explorer neue und geänderte Zugangsdaten ohne Umweg über die 1Password-Software in der Datenbank abspeichern. Die neue Watchtower-Funktion warnt dabei vor bekanntgewordenen Sicherheitslücken von Internet-Diensten und schlägt innerhalb der Software vor, entsprechende Zugänge zu ändern. Doppelt vergebene Passwörter werden ebenfalls erkannt. Copy&Paste von Zugangsdaten gehört nun ebenfalls unter Windows der Vergangenheit an. Die neue Version von 1Password ermöglicht es, sich mit einem Klick im Mail-Account oder anderen Online-Diensten einzuloggen, sofern die URL mit in der Datenbank hinterlegt wurde.

Wer die 2013er und 2014er-Version von 1Password bereits besitzt, erhält das Update auf die neue Version kostenlos. Alle anderen Kunden können für rund 25 US-Dollar auf die neue Version upgraden. Neukunden bezahlen für eine Lizenz hingegen fast 50 US-Dollar. Die Familienversion mit fünf Lizenzen schlägt mit knapp 70 US-Dollar zu Buche.