Microsoft verschiebt iPad-Office, dafür kommt Office für Windows RT früher

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Der Software- und Hardwareproduzent Microsoft aus Redmond hat nun bekannt gegeben, dass die Office-Version für das iPad mit einer Verspätung kommen wird. Gleichzeitig lies das Unternehmen aber verlauten, dass die Office-Version für Windows 8.1 RT früher als geplant kommen wird. Microsoft begründet diese lange Entwicklungszeit, für Windows 8.1 RT ebenso wie für iOS, so, dass das normale Office so stark auf die Win32-API setzt, dass man quasi vom Zeichenbrett auf neu programmieren musste. Dafür setzt Microsoft auf die WindowsRuntime (kurz WinRT), die extra für x86- und ARM-Prozessoren konzipiert ist. Um das Office an die Touch-Bedienung anzupassen hat Microsoft das Design komplett überarbeitet und an die ModernUI angepasst. Es bleibt zu hoffen, dass Microsoft mehr Arbeit in den Funktionsumfang der RT-Version hineinsteckt, als in die Version für das mobile Betriebssystem Windows Phone. Dort ist Excel Mobile beispielsweise nicht in der Lage, einfachste Formeln wie die Berechnung eines Mittelwertes aus verschiedenen Werten auszuführen.

Wenn Microsoft bald mit der Office-Suite fertig wird und auch einen ModernUI-File-Explorer bereitstellt könnte der Windows-Entwickler den Desktop komplett aus den RT-Versionen seines Betriebssystems streichen.