> > > > Microsoft warnt vor gefälschten Office-Paketen

Microsoft warnt vor gefälschten Office-Paketen

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Erneut warnt Microsoft vor gefälschter Software, die jetzt in Deutschland und Österreich in den Handel gekommen sein soll. Die gefälschten Product Key Cards (PKC) für das Microsoft Office Home and Business 2010 sollen dabei einige Fehler aufweisen. Allen vorne heran ist der Sicherheitsstreifen des Product-Keys nur sehr schwer bis gar nicht zu erkennen und das Zertifikat mit Rechtschreibfehlern versehen. Anstatt „Label“ wird „Labeie“ ausgegeben.

Auch das Echtheitszertifikat ist gefälscht. Im Original sind im Sicherheitsstreifen kreisförmige Bereiche erkennbar, in welchen das Papier des Echtheitszertifikats verschieden stark ist. Diese Bereiche erscheinen dadurch durchlässiger bzw. dunkler. Bei den Fälschungen sind die kreisförmigen Bereiche nicht oder nur sehr schwer erkennbar. Die Verpackung der Fälschungen ist ebenfalls schnell ersichtlich. Auf der Rückseite sind im grauen Textfeld unter „Vergleich der Kaufoptionen“ die Umlautpunkte verrutscht. Das „ä“ des Wortes „Datenträger“ ist nur sehr schlecht erkennbar.

Microsoft empfehlt Händlern und Partnern, ihre Bestände zu prüfen und verdächtige Produkte aus dem Verkauf zu nehmen und diese an den Produktidentifikationsservice zu senden. Kunden, die eine solche Fälschung erworben haben, sollten sich unverzüglich bei ihrem Händler melden. Dieser ist verpflichtet, die Ware gegen ein Originalprodukt auszutauschen bzw. den Kaufpreis voll zurückzuerstatten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar180824_1.gif
Registriert seit: 13.10.2012
U:\Earth\Europe\Germany\Northrhine Westfalia\Lower Rhine\District of Wesel\Voerde\Home
Gefreiter
Beiträge: 47
Wie kann man als Fälscher einen so DÄMLICHEN Fehler machen? Wenn ich etwas fälschen würde, dann würde ich die Fälschung doppelt und dreifach abchecken!
#2
Registriert seit: 29.03.2013
Deutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 249
Naja Ich kauf generell keine software Produkte von Micrsoft . Daher kann ich nur amüsiert mir die Bilder ansehen und drüber schmunzeln.Letztendlich wird so oder so alles was Geld kostet mehr oder weniger Gefälscht. egal ob Stihl Motorsäge, Uhren von Breitling oder Sportschuhe von Addidas. solange was nichts kostet lohnt sich auch das fälschen nicht. daher bleib ich lieber bei meinem Libre oder Open Office und schau gemütlich dem Streit aus der ferne zu ,knabbere genüsslich Popcorn frisch aus der Mikrowelle. :-)
#3
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 484
Zitat Nugget32;20847402
Naja Ich kauf generell keine software Produkte von Micrsoft . Daher kann ich nur amüsiert mir die Bilder ansehen und drüber schmunzeln.Letztendlich wird so oder so alles was Geld kostet mehr oder weniger Gefälscht. egal ob Stihl Motorsäge, Uhren von Breitling oder Sportschuhe von Addidas. solange was nichts kostet lohnt sich auch das fälschen nicht. daher bleib ich lieber bei meinem Libre oder Open Office und schau gemütlich dem Streit aus der ferne zu ,knabbere genüsslich Popcorn frisch aus der Mikrowelle. :-)


omfg, wir habens kapiert. XD
#4
customavatars/avatar194275_1.gif
Registriert seit: 07.07.2013

Matrose
Beiträge: 9
Hallo Leute,

also zunächst einmal würde ich gerne mal wissen, wo denn diese sogenannten Fälschungen der Microsoft Produkte verkauft werden? Wenn ich sie normal in einem Laden oder über die offizielle Webseite von Microsoft kaufe, bin ich doch auf der sicheren Seite oder?
#5
customavatars/avatar54155_1.gif
Registriert seit: 23.12.2006
Schwabenland
Moderator
Beiträge: 10417
In einem renommierten Laden wirst du solche Fälschungen nicht antreffen, auf der Microsoft Seite erst recht nicht.

Meist werden diese Fälschungen im Internet über Ebay/Marktplaces oder (dubioser) Key-Seiten verkauft.
#6
Registriert seit: 02.09.2009

Flottillenadmiral
Beiträge: 5110
das würde ich so nicht sagen.....
wir haben vor "Urzeiten" einen ganzen Karton voll mit Fäschungen (Windows NT4) über einen Distributor bekommen, war ein riesen Tohuwabohu - zumal Rechner ausgeliefert werden sollten.
#7
customavatars/avatar54155_1.gif
Registriert seit: 23.12.2006
Schwabenland
Moderator
Beiträge: 10417
Extreme Einzelfälle gibt es immer und überall.
#8
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7292
Zitat Nugget32;20847402
Naja Ich kauf generell keine software Produkte von Micrsoft . Daher kann ich nur amüsiert mir die Bilder ansehen und drüber schmunzeln.Letztendlich wird so oder so alles was Geld kostet mehr oder weniger Gefälscht. egal ob Stihl Motorsäge, Uhren von Breitling oder Sportschuhe von Addidas. solange was nichts kostet lohnt sich auch das fälschen nicht. daher bleib ich lieber bei meinem Libre oder Open Office und schau gemütlich dem Streit aus der ferne zu ,knabbere genüsslich Popcorn frisch aus der Mikrowelle. :-)

Jo, so lange es nicht geschäftlich ist, kann man Libre Office gut verwenden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unreal Engine 4: So realistisch geht virtueller Wald

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNREAL-ENGINE4

Die Entwickler von MAWI United, ein CG- und VR-Studio, welches hauptsächlich Animationen und Effekte für Filme, Serien, Trailer, Videospiele und Werbeclips erstellt, zeigt einige Beispiele, wie man mithilfe der Unreal Engine 4 einen spektakulären Wald erstellen kann. MAWI United bietet die... [mehr]

Valve arbeitet womöglich an neuer Benutzeroberfläche für Steam

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/STEAM

Valve scheint im Hintergrund an einer neuen Benutzeroberfläche für seine digitale Spielevertriebsplattform Steam zu arbeiten. Das lassen zumindest zwei Bilder vermuten, die im Code eines Beta-Updates entdeckt, inzwischen aber von Valve schon wieder entfernt wurden. Auf Github sind die beiden... [mehr]

Spotify Premium Family: Streaming-Anbieter schaut bei Familien-Konten jetzt...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Die Praxis ist bekannt: Ein Kunde abonniert einen Streaming-Dienst wie Amazon Prime, Netflix oder auch Spotify und andere Personen nutzen das Abonnement dann mit. So vorgesehen ist das durch die Streaming-Anbieter natürlich nicht, wird in der Praxis aktuell aber zumeist geduldet. Ein Ende... [mehr]

Google Chrome erreicht Meilenstein von zwei Milliarden aktiven Nutzern

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CHROME-LOGO

Google bzw. dessen Vizepräsident für das Chrome-Produktmanagement, Rahul Roy-Chowdhury, hat einen neuen Meilenstein für den Browser Chrome vermeldet: Mittlerweile nutzen ca. zwei Milliarden Nutzer Chrome aktiv. Diese Zahl meint plattformübergreifend Chrome an sowohl Windows-PCs, Geräten mit... [mehr]

Dropbox sorgt für Ärger: Vermeintlich gelöschte Daten tauchen nach Jahren...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/DROPBOX

An sich hört sich das nach einer feinen Sache an: Bei Cloud-Speicherdiensten wie Dropbox kann man seine Daten online speichern und so auch langfristig archivieren. Auf diese Weise lassen sich auch Daten sichern, die möglicherweise bei einer defekten Festplatte für immer verloren wären.... [mehr]

OpenOffice: Aus für die Open-Source-Software steht im Raum

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/OPENOFFICE_LOGO_2016

OpenOffice ist eine Zeit lang nicht nur bei Usern, sondern auch bei Entwicklern eine willkommene Open-Source-Alternative zu Microsofts kommerzieller Office-Suite gewesen. Doch über die Jahre hinweg ist der Stern des Projekts verblasst. Das liegt unter anderem an Oracles Übernahme von Sun, die... [mehr]