> > > > Sky Go zur Bundesliga-Saison 2013/14 mit Mobilfunk-Streaming

Sky Go zur Bundesliga-Saison 2013/14 mit Mobilfunk-Streaming

Veröffentlicht am: von

skyBisher konnten Abonnenten von Sky das Live-Streaming von Bundesligaspielen nur in einem WLAN nutzen, da der Bezahlsender nicht alle nötigen Rechte am Live-Streaming hielt. Ab kommender Saison 2013/14 sind sämtliche Live-Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga auch über das Mobilfunknetz (3G/4G) auf dem iPad, iPhone und iPod touch via dazugehöriger kostenloser App verfügbar. Daneben besteht natürlich weiterhin die Möglichkeit über WLAN/Breitband für Web, iPad, iPhone, iPod touch und die Xbox 360 das Live-Streaming zu nutzen.

Auch Sky Kunden im Netz von Kabel Deutschland und in ausgewählten privaten Kabelnetzen erhalten ein zusätzliches Feature: Ab heute können sie mit Sky Go von unterwegs ihren Sky+ Festplattenreceiver programmieren. Per Knopfdruck lässt sich die gewünschte Sendung dank der Mobile Record Funktion bequem über Sky Go im Web, mit dem iPad, iPhone oder iPod touch aufnehmen. Die Sendung steht dann zu Hause im Archiv des Sky+ Festplattenreceivers bereit und kann jederzeit abgerufen werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar16803_1.gif
Registriert seit: 25.12.2004
Bärlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3985
(...) ich will das es endlich auch auf meinen Android auch läuft... *fluch*
#2
customavatars/avatar97488_1.gif
Registriert seit: 25.08.2008
Hamburg
Moderator
Beiträge: 25268
Warum Sky den Android Markt außen vor lässt ist mir auch ein Rätsel.
#3
Registriert seit: 28.08.2006
Illertissen
Gefreiter
Beiträge: 54
Mittels Notebook ist das streamen via 3G/4G schon immer möglich! Mache ich schon lang!
#4
customavatars/avatar147520_1.gif
Registriert seit: 14.01.2011
Niedersachsen
Leutnant zur See
Beiträge: 1034
Echt voll der Scheiss. Wieso leben die immer alle nur auf dem Apple-Planeten.
Eigentlich eine Frechheit aber naja ohne mich. Sonst würde ich es mir vielleicht auch mal holen.
#5
customavatars/avatar35238_1.gif
Registriert seit: 12.02.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1429
Sky wird wohl einen Exklusivvertrag mit Apple haben. Sky selber begründet seine Entscheidung, Sky GO nicht für Android anzubieten, mit mangelnder Sicherheit / leichter "knackbarkeit" der Platform. Was auch immer.. brutal nervig, dass das nicht funktioniert!
#6
Registriert seit: 11.07.2008
Essen
Bootsmann
Beiträge: 701
Sie haben einen Exklusiv Vertrag mit Apple, das hat mir eine Mitarbeiterin am Telefon bestätigt.
Ich hatte mir Sky unter der Vorraussetzung zugelegt das Skygo auch unter Android läuft, was mir bei Vertragsabschluss auch versprochen wurde.
Nach einem dreiviertel Jahr hab ich mich zum wiederholten male beschwert und da bekam ich diese Aussage.
Ich hab mir erst überlegt zu klagen, da ich aber nichts schriftliches hatte, habe ich es gelassen. Ich hab gekündigt und werde garantiert niemals mehr deren Dienste in anspruch nehmen...
#7
Registriert seit: 14.02.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 294
Apple muss wieder alle aussperren;)
Silverlight für Android würde ja schon reichen. Das mit der Sicherheit ist völliger Mumpitz. Zumal Skygo ja auch einfach mitm Windows PC funktioniert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Filmstudios erwirken Einstellung umstrittener aber beliebter Add-Ons für Kodi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Die Multimedia-Software Kodi ist bei vielen Nutzern beliebt: Sie steht für unzählige TV-Boxen wie die NVIDIA Shield Android TV zur Verfügung und erlaubt es, sowohl lokale Medienbibliotheken zu verwalten als auch mit der Cloud oder sogar externen Streaming-Angeboten zu arbeiten. Letzteres ist... [mehr]

Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]

Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

Office 2019: Windows 10 wird vorausgesetzt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Microsoft hält sich mit Informationen rund um Office 2019 weiterhin sehr zurück. Jedoch gab der Softwareriese nun bekannt, dass für die Nutzung des kommenden Office-Pakets zwingend das hauseigene Betriebssystem Windows 10 vorausgesetzt wird. Somit werden Nutzer von Windows 8.1 und älter... [mehr]