> > > > NVIDIAs GeForce Experience in der offenen Beta

NVIDIAs GeForce Experience in der offenen Beta

Veröffentlicht am: von

nvidiaMit der Version 1.0.1 hat NVIDIA die offene Beta-Phase der GeForce Experience gestartet. Bei der GeForce Experience handelt es sich um eine Software, die installierte Spiele sucht und erkennt, um dann die optimalen Settings für die jeweils vorhandene Hardware zu setzen. Dazu hat man mehrere hundert Hardware-Konfigurationen aufgestellt und lässt diese durch Mitarbeiter in den verschiedensten Spielen testen. Es wird also ermitteln, mit welchen Settings das Spiel auf der jeweiligen Hardware-Konfiguration und Display-Auflösung am besten läuft. Diese Daten werden durch die "GeForce Experience"-Software abgerufen. Weitere Details sind in der News zur Vorstellung der Software zu finden.

GeForce Experience
GeForce Experience

Der Download der GeForce Experience ist direkt bei NVIDIA möglich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 07.09.2009

Bootsmann
Beiträge: 517
Es geht darum die Eisntellungen hoch zu lassen, wo es etwas bringt und die runterzudrehen, die Performance kosten aber nicht viel Bildqualität bringen.

Der großteil der User weiß mit sicherheit nicht, was SSAA, FSAA, MSAA, AF und sonst was alles bedeutet.

Finde das sehr gut von Nvidia.
#5
customavatars/avatar107976_1.gif
Registriert seit: 04.02.2009
Hannover
Otaku :)
Beiträge: 2319
Zitat dezly;20089890
Es geht darum die Eisntellungen hoch zu lassen, wo es etwas bringt und die runterzudrehen, die Performance kosten aber nicht viel Bildqualität bringen.

Der großteil der User weiß mit sicherheit nicht, was SSAA, FSAA, MSAA, AF und sonst was alles bedeutet.

Finde das sehr gut von Nvidia.


eben genau darum geht es! dass es für 90% der luxx-user unnütz ist, ist klar ;) aber das tool richtet sich auch, wie du schon sagtest, an leute die eben nicht wissen, welche einstellungen was bringen und was nicht.
#6
customavatars/avatar57082_1.gif
Registriert seit: 31.01.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2114
Eine nette Idee. Aber ich glaube, dass die Einstellungen dennoch nicht passen werden.
Auf der Communityseite GeForce gibt es auch einige empfohlene Einstellungen für Spiele mit einer bestimmten NVIDIA Karte. Ich habe bisher immer die Erfahrung gemacht, dass das Spiel dennoch mit höheren Qualitäteinstellungen laufen wird als bei GeForce angegeben. Ob die NVIDIA eigenen Empfehlungen da besser sein werden... weiß nicht.
#7
customavatars/avatar135500_1.gif
Registriert seit: 01.06.2010
Hamburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1394
Sonderauflösungen bzw Multimonitoring erkennt er nicht.
Er hat BF3 erkannt und würde gerne auf 1366x768 optimieren obwohl ich in 6000x1080 spiele...
ABER es ist ja eine BETA und ich finde es gut, das Nvidia sich mühe gibt um es einem leichter zu machen, denn ich glaube es spielen viele viele Leute mit Settings die noch nicht ausgereitzt sind...
#8
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5618
Es kommt auch immer drauf an, wieviel fps du brauchst um noch einen flüssigen Eindruck zu erhalten. Ich hab mir bei FC3 einfach ein paar Beiträge hier im Forum ergoogelt und ausgehend davon angefangen zu testen.

PostFX kostet auf hohen Einstellungen bei FC3 wie auch bei Metro2033 einiges an Frames und es sieht in meinen Augen sogar noch schlechter aus, da alles total verwaschen ist.

Letztendlich muss jeder selbst ertesten, was für ihn am besten passt. Aber als groben Anhaltspunkt könnte man das Nvidia-Experience-Projekt ja mal nehmen....
#9
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2040
Schöne Idee, ich habs mir runtergeladen und installiert, aber es enttäuscht mich sehr. Denn da steht: "Spiel kann nicht optimiert werden". Sollte überarbeitet werden..
#10
customavatars/avatar99601_1.gif
Registriert seit: 28.09.2008
Paderborn
Leutnant zur See
Beiträge: 1126
Zitat SkyL1nE;20090692
Schöne Idee, ich habs mir runtergeladen und installiert, aber es enttäuscht mich sehr. Denn da steht: "Spiel kann nicht optimiert werden". Sollte überarbeitet werden..


Mein Gott, es ist eine Beta!
Bei EA Games meckert auch keiner...
#11
customavatars/avatar103434_1.gif
Registriert seit: 30.11.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3588
Mit i7 2700k und GTX 680 hat er in BF3 alles aufs Maximum gesetzt was nur geht. WOW das hätte ich selber nie so optimal hinbekommen!
#12
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3162
Zitat MischK;20090252

ABER es ist ja eine BETA und ich finde es gut, das Nvidia sich mühe gibt um es einem leichter zu machen, denn ich glaube es spielen viele viele Leute mit Settings die noch nicht ausgereitzt sind...


und sparen damit Strom und helfen der Umwelt.
Andererseits wird sich aufgeregt über Stromfresser-GPUs.
:coffee::wink:
#13
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2040
Zitat terrorhai;20090759
Mein Gott, es ist eine Beta!
Bei EA Games meckert auch keiner...


Bei mir kann ich aber kein einziges Spiel optimieren. Ob BF3 oder Medal Of Honor Warfighter, geht nicht und wenns ja eigentlich gehen sollte, dann ist mein "meckern" angebracht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Filmstudios erwirken Einstellung umstrittener aber beliebter Add-Ons für Kodi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Die Multimedia-Software Kodi ist bei vielen Nutzern beliebt: Sie steht für unzählige TV-Boxen wie die NVIDIA Shield Android TV zur Verfügung und erlaubt es, sowohl lokale Medienbibliotheken zu verwalten als auch mit der Cloud oder sogar externen Streaming-Angeboten zu arbeiten. Letzteres ist... [mehr]

Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]

Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

Office 2019: Windows 10 wird vorausgesetzt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Microsoft hält sich mit Informationen rund um Office 2019 weiterhin sehr zurück. Jedoch gab der Softwareriese nun bekannt, dass für die Nutzung des kommenden Office-Pakets zwingend das hauseigene Betriebssystem Windows 10 vorausgesetzt wird. Somit werden Nutzer von Windows 8.1 und älter... [mehr]