Apple-Keynote: „iBooks" auch ein Thema am 23. Oktober?

Veröffentlicht am: von

apple logoSeit Monaten kursieren Gerüchte über eine vermeintliche Mini-Version von Apples iPad im Netz. Neuesten Spekulationen zufolge soll es in rund zehn Tagen nun so weit sein. Demnach soll Apple für den 23. Oktober diesen Jahres eine Keynote angesetzt haben, auf der die kleinere iPad-Variante präsentiert werde. TheNextWeb berichtet nun, dass zusätzlich auch Themen wie die hauseigene Applikation „iBooks" angesprochen werden könnten.

Anlass zu dieser Vermutung gibt die Tatsache, dass ein „iPad Mini" deutlich mobiler als die 10,0-Zoll-Variante wäre. Inhalte wie Bücher, für die Apple die hauseigene App „iBooks" präsentierte, könnten aufgrund des kompakteren und vermutlich auch leichteren Endgerätes demnach höheren Anklang finden. Über konkrete Hinweise, die auf einen Ausbau der Bücher-Sparte in iOS hindeuten, verfügt man derzeit allerdings noch nicht.

iBooks auf dem iPhone und iPad

Erst Anfang des Jahres stellte der Hersteller anlässlich der Vorstellung des neuen iPads mit „iBooks Author" eine Software zum Erstellen von Büchern für iOS vor. Ob man jedoch tatsächlich bei der erwarteten Präsentation des angeblichen „iPad Mini" einige Worte den „iBooks" widmen wird, kann aktuell noch nicht mit absoluter Sicherheit gesagt werden.