> > > > VMware Fusion und Parallels fast zeitgleich in neuen Versionen

VMware Fusion und Parallels fast zeitgleich in neuen Versionen

Veröffentlicht am: von

mountain-lion-logoSowohl VMware als auch Parallels haben nahezu zeitgleich neue Versionen ihrer Virtualisierungssoftware angekündigt. Beide Hersteller betonen ausdrücklich die Kompatibilität zu OS X 10.8 Mountain Lion und Windows 8.

Parallels 8 soll ab dem 4. September erhältlich sein. Genaue Details zu den Features nennt der Hersteller nicht. Wer bereits eine aktuelle Version 7 von Paralles verwendet und diese nach dem 25. Juli gekauft hat, bekommt die Version 8 kostenlos. Alle anderen dürfte der übliche Upgrade-Preis von 49,99 Euro bzw. der Vollpreis von 79,99 Euro angeboten werden.

VMware Fusion 5

Schon deutlich auskunftsfreudiger ist VMware, die ihr Fusion 5 ab sofort zugänglich machen. Auch hier steht für alle Käufer von Fusion 4, die ihre Version für dem 25. Juli gekauft haben, ein kostenloses Upgrade zur Verfügung. Allen anderen steht die Möglichkeit eines normalen Upgrades offen, dass 49,99 US-Dollar kostet. Die Vollversion geht für 99,99 US-Dollar über die Ladentheke. VMware nennt folgende Main-Features:

- Designed for Mountain Lion – Run Windows on Mountain Lion and search Windows programs in Launchpad, use “AirPlay Mirroring” to stream Mac and Windows applications on an HDTV and get VMware Fusion notifications in Mountain Lion’s notification center.

-
Windows 8 Optimization – VMware Fusion 5 supports Windows 8 standard, pro and enterprise editions so consumers can optimize the new Windows 8 “Metro” environment directly on a Mac.

-
Enhanced Mac Support – Support for the latest Mac technologies include compatibility with Mountain Lion, retina display optimization, USB 3 connectivity, and improved support for large memory Macs.

-
Next Generation Performance – Performance enhancements include up to 40% faster general performance speeds compared to the previous version of the product, improved power management for longer battery life and faster 3D graphics.

-
Additional Functionalities – New, powerful ways to experience Windows on a Mac are available through an updated virtual machine library that enables seamless transitions between multiple operating systems, one click snapshots with improved graphical appearance, a brand new graphics driver for Linux 3D desktops, and a new embedded learning center for immediate support.

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar22967_1.gif
Registriert seit: 17.05.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1635
Habe bis auf die kleinen Fehler in Metro noch keinen Grund entdeckt, warum ich VMWare aktualisieren sollte.

#2
Registriert seit: 15.02.2005
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1091
Btw: Die Überschrift würde mehr Sinn machen, wenn man "zeitlich" durch "zeitgleich" ersetzt :d
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Filmstudios erwirken Einstellung umstrittener aber beliebter Add-Ons für Kodi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Die Multimedia-Software Kodi ist bei vielen Nutzern beliebt: Sie steht für unzählige TV-Boxen wie die NVIDIA Shield Android TV zur Verfügung und erlaubt es, sowohl lokale Medienbibliotheken zu verwalten als auch mit der Cloud oder sogar externen Streaming-Angeboten zu arbeiten. Letzteres ist... [mehr]

Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]

Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

Office 2019: Windows 10 wird vorausgesetzt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Microsoft hält sich mit Informationen rund um Office 2019 weiterhin sehr zurück. Jedoch gab der Softwareriese nun bekannt, dass für die Nutzung des kommenden Office-Pakets zwingend das hauseigene Betriebssystem Windows 10 vorausgesetzt wird. Somit werden Nutzer von Windows 8.1 und älter... [mehr]