> > > > Adobe nennt Details zu Flash Player 11 und AIR 3

Adobe nennt Details zu Flash Player 11 und AIR 3

Veröffentlicht am: von

adobeDer Softwareentwickler Adobe hat heute mit dem "Flash Player 11" eine neue Version für Flash-Inhalte angekündigt. Die elfte Version wird natürlich auf dem heimischen Computer genutzt werden können soll aber auch auf Smartphones und Tablets zum Einsatz kommen. Der Entwickler nennt hier als mobile Betriebssysteme Android und auch Blackberry aber auch Apples iOS ist in der Liste zu finden. Wobei hier zu erwähnen ist, dass Apple die Darstellung von Flash im Browser nicht gestattet, wohingegen über AIR 3 die Flash-Inhalte mittels Apps abgerufen werden können.

Als Verbesserungen nennt Adobe allem voran eine Steigerung der Leistung. So soll der Flash Player 11 und AIR 3 das Rendern 1000 mal schneller erledigen als dies noch die Vorgängerversionen Flash Player 10 und AIR 2 erledigt haben. Außerdem wurden plattformspezifische Erweiterung hinzugefügt, welche das Nutzen von verschiedenen Hardwarefunktionen, wie zum Beispiel Sensoren oder auch der Vibration ermöglicht. Um auch komplexe Berechnungen ausführen zu können, wird das Programm auf die Hardwarebeschleunigung der verbauten 3D-Grafikkarte zurückgreifen und somit sollen auch aufwendige 3D-Inhalte dargestellt werden können.

Die finalen Versionen des Flash Players 11 und AIR 3 sollen im Oktober 2011 veröffentlicht werden – ein genaues Datum steht aber leider noch nicht fest.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar20916_1.gif
Registriert seit: 19.03.2005
Itzehoe
Bootsmann
Beiträge: 621
Hat schon jemand Informationen zur OSX Umsetzung?
Ich hoffe ja inständig darauf, dass wir macianer endlich ne vernünftige Version bekommen.
#2
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 484
@ SpecialT:

http://www.macgadget.de/News/2011/07/14/Adobe-Flash-Player-11-mit-64-Bit-Unterst%C3%BCtzung

@ Topic: Da bin ich mal gespannt, was die Geschwindigkeit und die 64Bit-Unterstützung betrifft.
#3
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1062
Adobe soll Flash einfach sterben lassen. Wird Zeit das youtube und dergleichen auf HTML5 umsteigen anstatt den Usern dämliche PlugIns aufzuzwängen.

Generell sollten sämtliche Websites ohne PlugIns dargestellt werden können, denn JRE ist genauso Grütze wie Flash.

Und Browserspiele... naja, stört mich nicht wenn es die nicht geben würde.
#4
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 484
Nur weil du das so siehst, ist es nicht automatisch so.
Ich persönlich hab bisher mit Java, Flash Player und Co nie Probleme gehabt.
#5
Registriert seit: 10.05.2010

Gefreiter
Beiträge: 60
qjrs was die Darstellung "regulärer" Webseiten angeht, kann ich dir nur zustimmen.

Für echte Mediaseiten ist Adobe atm nicht schlecht und Java sinnvoll. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unreal Engine 4: So realistisch geht virtueller Wald

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNREAL-ENGINE4

Die Entwickler von MAWI United, ein CG- und VR-Studio, welches hauptsächlich Animationen und Effekte für Filme, Serien, Trailer, Videospiele und Werbeclips erstellt, zeigt einige Beispiele, wie man mithilfe der Unreal Engine 4 einen spektakulären Wald erstellen kann. MAWI United bietet die... [mehr]

Spotify Premium Family: Streaming-Anbieter schaut bei Familien-Konten jetzt...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Die Praxis ist bekannt: Ein Kunde abonniert einen Streaming-Dienst wie Amazon Prime, Netflix oder auch Spotify und andere Personen nutzen das Abonnement dann mit. So vorgesehen ist das durch die Streaming-Anbieter natürlich nicht, wird in der Praxis aktuell aber zumeist geduldet. Ein Ende... [mehr]

Kodi muss international verstärkt gegen Patent-Trolle vorgehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Kodi ist eine Open-Source-Software, die sich schon seit Jahren enormer Beliebtheit erfreut: Die Multimedia-Software ist extrem vielseitig, erweiterbar und kostenlos. Viele Anwender nutzen Kodi, um umfangreiche Musik- und Videosammlungen zu verwalten. Dabei müssen die Entwickler der freien... [mehr]

Valve arbeitet womöglich an neuer Benutzeroberfläche für Steam

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/STEAM

Valve scheint im Hintergrund an einer neuen Benutzeroberfläche für seine digitale Spielevertriebsplattform Steam zu arbeiten. Das lassen zumindest zwei Bilder vermuten, die im Code eines Beta-Updates entdeckt, inzwischen aber von Valve schon wieder entfernt wurden. Auf Github sind die beiden... [mehr]

Dropbox sorgt für Ärger: Vermeintlich gelöschte Daten tauchen nach Jahren...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/DROPBOX

An sich hört sich das nach einer feinen Sache an: Bei Cloud-Speicherdiensten wie Dropbox kann man seine Daten online speichern und so auch langfristig archivieren. Auf diese Weise lassen sich auch Daten sichern, die möglicherweise bei einer defekten Festplatte für immer verloren wären.... [mehr]

Google Chrome erreicht Meilenstein von zwei Milliarden aktiven Nutzern

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CHROME-LOGO

Google bzw. dessen Vizepräsident für das Chrome-Produktmanagement, Rahul Roy-Chowdhury, hat einen neuen Meilenstein für den Browser Chrome vermeldet: Mittlerweile nutzen ca. zwei Milliarden Nutzer Chrome aktiv. Diese Zahl meint plattformübergreifend Chrome an sowohl Windows-PCs, Geräten mit... [mehr]