> > > > Neue redsn0w-Version in Vorbereitung auf iOS-5-Jailbreak

Neue redsn0w-Version in Vorbereitung auf iOS-5-Jailbreak

Veröffentlicht am: von

iOS5Das Dev-Team hat eine neue Version des Jailbreak-Tools redsn0w veröffentlicht. Diese bringt zahlreiche neue Funktionen mit, erkennt unter anderem die zum angeschlossenen Gerät passende iOS-Version und läd diese bei Bedarf direkt bei Apple herunter. Natürlich kann der Nutzer auch manuell die gewünschte Firmware auswählen. Weitere neue Funktionen beschäftigen sich hauptsächlich mit der Wiederherstellung älterer iOS-Versionen. redsn0w 0.9.9b1 steht ab sofort für Windows und Mac OS X zum Download bereit. Weitere Informationen können aus dem Blog-Beitrag des Dev-Teams entnommen werden.

redsnow099b1

  • uses DFU mode to try to automatically determine which device and FW you have
  • fetches pieces of public IPSWs from Apple (once).  Non-public IPSWs must be provided manually (once).  It then caches those pieces for future use.
  • “Just boot” is a tethered boot.  Uses whatever “Preferences” you’ve set for boot logo and kernel boot-args
  • “Pwned DFU” puts your device in a pwned DFU state for some of the iTunes stuff detailed below
  • “Recovery fix” gets past 1015 types of errors (when baseband portion of restore fails).  Should work on iOS5 beta too
  • “Select IPSW” is for picking non-public IPSWs, or overriding auto-detection
  • “SHSH blobs” has a bunch of options…
  • “Fetch” - fetch current PARTIAL blobs on device.  Should complete in under 10 or 15 seconds.  Puts the set of PARTIAL of blobs on your computer as a plist.  Checks if Cydia already has a full set for this device and build.  If not, it submits this PARTIAL set and returns Cydia’s acknowledgement or rejection
  • “Verify”  - cryptographically verifies existing blob files from either redsn0w, TinyUmbrella, or Cydia server.  You can select a whole bunch of blobs to verify at once if you want (like the TinyUmbrella directory)
  • “Submit”  - both verifies and submits one or more blob files to Cydia.  This lets you copy your entire TinyUmbrella cache of blobs up to the Cydia server
  • “Query” - queries the Cydia server for all available FULL or PARTIAL blobs for a given set of ECIDs
  • “Stitch” - stitches either FULL or PARTIAL blobs to a STOCK or CUSTOM IPSW
  1. Stitching is NOT yet supported on iPhones! Need to work out the baseband part of the restore process.
  2. FULL blobs stitched to a STOCK IPSW gives you a completely self-contained signed IPSW that iTunes will accept without any tricks (no need to go into pwned DFU mode, no need to start TinyUmbrella TSS server, no need to redirect to Cydia server for blobs)
  3. PARTIAL blobs stitched to any IPSW requires you to go into pwned DFU mode before running iTunes.  No need to start TU or use Cydia though.
  4. Stitching either FULL or PARTIAL blobs to a CUSTOM IPSW also requires a pwned DFU start before iTunes restores.  No need to start TU or use Cydia though.
  5. Will eventually support fetching the blobs directly from Cydia instead of a file on your computer

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar32234_1.gif
Registriert seit: 28.12.2005
bei Magdeburg ;-)
Admiral
Beiträge: 11171
es geht vorwärts, wunderbar

dann sollte ios5 nicht mehr lange auf sich warten lassen, bin schon gespannt drauf ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

    Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

  • Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

  • Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

  • Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

    Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]

  • Office 2019: Windows 10 wird vorausgesetzt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Microsoft hält sich mit Informationen rund um Office 2019 weiterhin sehr zurück. Jedoch gab der Softwareriese nun bekannt, dass für die Nutzung des kommenden Office-Pakets zwingend das hauseigene Betriebssystem Windows 10 vorausgesetzt wird. Somit werden Nutzer von Windows 8.1 und älter... [mehr]

  • Client-Update: Steam überarbeitet den Chat

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Nach der großen VAC-Bannwelle in der vergangenen Woche hat Valve ein neues Client-Update für Steam veröffentlicht, das umfangreiche Änderungen am Chat-System der Plattform vornimmt. Im Rahmen eines Open-Beta-Programms hatte Valve die neuen Funktionen seit dem 12. Juni ausführlich getestet, ab... [mehr]