> > > > FakeAV verschüsselt Dateien nach vorgetäuschtem Malware-Befall

FakeAV verschüsselt Dateien nach vorgetäuschtem Malware-Befall

Veröffentlicht am: von
hardwareluxx_news_newEine gefälschte Antiviren-Software erregt aktuell aufsehen. Wie TrendMicro berichtet, ist eine Virensoftware namens "FakeAV" im Umlauf. Bislang hat die Scareware lediglich beim Besuch einer Herstellerwebseite eine Software heruntergeladen, die einen Malware-Befall vortäuscht und zur Entfernung dieser eine kostenpflichtige Software herunterladen soll. Die neue Version "FakeAV.B" hingegen ist richtige Malware, die während der Installation ein Programm mitinstalliert, dass sämtliche *.exe-Dateien außer Gefecht setzt, indem es angibt, dass diese infiziert sei. Lädt man das vorgeschlagene Programm herunter, startet ein "System Scan" der Festplatte, der jedoch einige Dateien verschlüsselt und diese erst nach dem Kauf der Vollversion entschlüsselt. TrendMicro warnt aktuell davor, entsprechend unseriöse Programme auf dem Rechner zu installieren.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar19869_1.gif
Registriert seit: 23.02.2005
Köln
Admiral
Beiträge: 9523
tjs, wenn man einfach "vorgeschlagene" programme oder programme von seiten, die man über google findet, installiert und nicht bei seriösen seiten nach tools sucht, dann lernt man hoffentlich aus dem schaden...
#2
customavatars/avatar43355_1.gif
Registriert seit: 22.07.2006
Wolfsburg
Admiral
Beiträge: 8794
tja und wenn man wie so viele keine ahnung hat fällt man ganz schnell darauf herein, irgendwelchen seiten die google ausspuckt sollte mana uch nicht blind vertrauen
son bissel schadcode lässt sich doch überall einbasteln

gibt reichlich leute die gerade so den ein und aus schalter finden und poppt dann noch n warn fenster auf sind se meist völlig überfordert
in diesem fall freuen se sich wahrscheinlich noch über die schnelle hilfe und machen was da steht

man sollte immer bedenken der grossteil der pc nutzer ist nicht so versiert!!
#3
customavatars/avatar19869_1.gif
Registriert seit: 23.02.2005
Köln
Admiral
Beiträge: 9523
Zitat damn;12536531


man sollte immer bedenken der grossteil der pc nutzer ist nicht so versiert!!
das mein ich ja mit "hoffentlich lernt man aus dem schaden".

ich hab ja nicht gemeint, dass die opfer "dumm" sind, denn als 0815-user weiß man vieles einfach nicht, genau wie die meisten autofahrer ja nicht wissen, was genau ne kardanwelle ist oder wofür der keilriemen überhaupt gut ist...

mein vater zB hat seit 5 jahren nen PC und wußte nicht mal, dass man ne eingelegte foto-CD auch per arbeitsplatz öffnen kann - der hatte die CD einfach immer erneut eingelegt, wenn er die fotos sehen wollte, damit windows das öffnen vorschlägt... aber ich hab dem schon von anfang an gesagt: NIE bei irgendwas auf "o.k" oder so, was du nicht kennst, und NIE in emails auf links/anhänge klicken, und ihm is daher auch online noch nie was passiert.
#4
customavatars/avatar4505_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2085
Evtl. sollte man darüber nachdenken einen Führerschein für PCs einzuführen. Haben schliesslich auch schon einiges an Schadenspotential erreicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Filmstudios erwirken Einstellung umstrittener aber beliebter Add-Ons für Kodi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Die Multimedia-Software Kodi ist bei vielen Nutzern beliebt: Sie steht für unzählige TV-Boxen wie die NVIDIA Shield Android TV zur Verfügung und erlaubt es, sowohl lokale Medienbibliotheken zu verwalten als auch mit der Cloud oder sogar externen Streaming-Angeboten zu arbeiten. Letzteres ist... [mehr]

Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]

Office 2019: Windows 10 wird vorausgesetzt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Microsoft hält sich mit Informationen rund um Office 2019 weiterhin sehr zurück. Jedoch gab der Softwareriese nun bekannt, dass für die Nutzung des kommenden Office-Pakets zwingend das hauseigene Betriebssystem Windows 10 vorausgesetzt wird. Somit werden Nutzer von Windows 8.1 und älter... [mehr]

Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]