Alphacool stellt Wasserkühler für die RTX A5000 vor

Veröffentlicht am: von

alphacoolNicht nur die GeForce- und Radeon-Karten (und zukünftig wohl auch die Arc-Modelle von Intel) werden mit Wasserkühlungen bestückt, sondern auch Workstation-Karten benötigen hin und wieder eine solche Kühlung. Alphacool hat mit dem ES RTX A5000 nun einen GPU-Wasserkühler mit Backplate vorgestellt.

Hersteller der RTX A5000 ist PNY, entsprechend wird nur diese Karte als kompatibel zum Wasserkühler genannt. Gefertigt wird der Kühler aus einem Kupferblock, welcher nach der Bearbeitung vernickelt wird. Die Kühleroberseite besteht aus Acetal. Die Abmessungen des Kühlers belaufen sich auf 254,5 x 97,3 x 26,6 mm. Das Gewicht liegt bei 1,297 kg. Die feinen Kanäle im Wasserkühler haben eine Breite von 0,6 mm.

Der ES RTX A5000 verfügt über zwei G1/4"-Anschlüsse, die sich am hinteren Ende der Karte befinden. Alphacool geht hier einen ähnlichen Weg wie andere Hersteller, die teilweise auch schon Modelle mit nach hinten gerichteten Anschlüssen anzubieten haben. Die kurzen PCBs der NVIDIA-FE-Karten sind hier natürlich von Vorteil.

Die Backplate besteht aus Aluminium und wird schwarz eloxiert. Um die Anschlüsse der Wasserkühlung zusammen mit dem Stromanschluss, der sich bei dieser Karte ebenfalls am hinteren Ende der Karte befindet, unterzubringen, befindet sich hier eine Kabeldurchführung.

Der Alphacool ES RTX A5000 wird im Shop für 139,99 Euro gelistet und ist sofort lieferbar.