Wasserkühler für RTX-Karten: Aqua Computer stellt den kryographics NEXT vor

Veröffentlicht am: von

aqua-computer-kryographics-nextAqua Computer hat eine neue Serie seiner Wasserkühler für die neuen GeForce-RTX-Karten vorgestellt. Laut Aussage des Herstellers handelt es sich um den aufwändigsten Kühler, den Aqua Computer bisher gefertigt hat. Die CNC-Bearbeitung findet in Deutschland statt. Die komplexe Bodenplatte wird aus 1,8 kg Kupfer als Rohmaterial gefräst, der fertige Kühler wiegt etwa 1,25 kg - mit Backplate kommen 1,5 kg zusammen.

Bei den Kühlern handelt es sich um Full-Cover-Wasserkühler, der alle relevanten Bereiche der Grafikkarte abdeckt. Der Wasserfluss im Kühler führt teilweise in parallel durchflossene Bereiche und ist auf hohen Durchfluss und direkte Überspühlung aller relevanten Bauteile optimiert. Ein schwarz eloxiertes Aluminiumgehäuse fasst den Kühler ein, die Abdeckung besteht aus Plexiglas.

» zur Galerie

Der Wasserkühler verfügt über eine RGBpx-LED-Beleuchtung, die von der Quadro-Steuerung von Aqua Computer angesprochen werden kann. Die Beleuchtung besitzt 15 einzeln ansteuerbare LEDs und beleuchtet neben dem gesamten Plexiglasdeckel auch ein in die Aluminiumabdeckung integriertes Logo sowie ein weiteres neben dem Anschlussterminal des Wasserkühlungskreislaufs. Aqua Computer bietet unterschiedliche Terminals an, die allesamt zum kryographics NEXT kompatibel sind. Das Vision-Terminal verfügt beispielsweise über ein OLED-Display. Es wird in Zukunft auch Terminals mit Anschlüssen parallel zur Karte geben, was besonders für Nutzer einer vertikal eingebauten Grafikkarte interessant sein dürfte.

Neben der Version mit Plexiglas-Deckel wird es eine Version mit Delrin-Deckel ohne Aluminiumeinfassung geben. Zudem arbeitet Aqua Computer an einer verchromten Backplate. Eine Besonderheit sind die Backplates mit Heatpipe-Kühlung, die für einen besseren Transport der Abwärme verantwortlich sind.

» zur Galerie

Der kryographics NEXT für die GeForce RTX 2080 Ti sind ab kommender Woche verfügbar sein. Die Variante für die GeForce RTX 2080 wird erst gegen Weihnachten erhältlich sein. Das Modell mit Kupferboden und Plexiglasdeckel kostet 149,90 Euro. Aufpreispflichtig ist die Variante mit vernickelten Bodenplatte – sie kostet 164,90 Euro. Der Preis für den Kühler mit Delrin-Deckelplatte liegt bei 119,90 Euro. Die dazugehörige Backplate kostet 32,90 Euro. Die Variante mit Heatpipes 47,90 Euro. Das Anschluss-Terminal mit OLED-Display ist für 39,90 Euro erhältlich. Die einzelnen Komponenten sind bereits im Online-Shop zu finden.