> > > > Drei Nehalem-Prozessoren gegen Ende des Jahres

Drei Nehalem-Prozessoren gegen Ende des Jahres

Veröffentlicht am: von
Wie DigiTimes mit Berufung auf Quellen bei Mainboardherstellern berichtet, plant Intel für Ende des Jahres drei Vierkern-Prozessoren mit Nehalem-Kern. Die Prozessoren mit den Codenamen Bloomfield finden im neuen Sockel LGA1366 Platz und haben eine TDP von 130 Watt. Des weiteren verfügen die drei Prozessoren über Taktraten von 3,2 GHz, 2,93 GHz, 2,66 GHz sowie 8-MB-L3-Cache und "simultaneous multi-threading", wodurch ein Kern zwei Threads gleichzeitig ausführen kann. Zuletzt kam dies unter dem Namen "Hyperthreading-Technology" (HTT) beim Pentium 4 zum Einsatz. Ebenfalls im vierten Quartal dieses Jahres wird der X58 erwartet, der mit der ICH10 zusammenarbeiten wird. Dies wird der erste Chipsatz von Intel sein, der über QuickPath und nicht per FSB mit dem Prozessor kommuniziert. Die gesamte Plattform soll im Vergleich zu aktuellen Produkten 15 bis 30 Prozent schneller sein.Als erster Chipsatz von Intel wird der X58 auch CrossFire mit vier Grafikkarten unterstützen, weshalb insgesamt vier PCIe-x16-Steckplätze zur Verfügung stehen, die jeweils mit acht Lanes angebunden sind. Ob der Chipsatz auch NVIDIAs SLI unterstützen wird ist unbekannt, aber unwahrscheinlich.

Außerdem hat Intel bekannt gegeben, dass die Extreme-Prozessoren QX6850 und QX6800 ab Juli vom Markt genommen werden sollen und der Q9550 und Q9650 im ersten Quartal 2009 folgen sollen. Dies ist insofern verwunderlich, als dass der Q9650 erst im nächsten Quartal in den Markt eingeführt werden soll. Die anderen Vierkern-Prozessoren sollen noch bis zum vierten Quartal 2009 den Mainstream-Markt bedienen.



Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: