NVIDIA: CPUs sind Auslaufmodelle

Veröffentlicht am: von
Grafikchip- und Chipsatzhersteller NVIDIA hat sich in einer E-Mail öffentlich zur Entwicklung von CPUs geäußert. So steht in dieser E-Mail von Roy Taylor, dass Prozessoren eigentlich nur darauf warten, von den schnellen Grafikprozessoren abgelöst zu werden. In der E-Mail nimmt Taylor deutlich Stellung zu Intel, indem er nochmals betont, dass er die CPUs meint, für die Intel überall Werbung macht. Er zählt verschiedene Anwendungsgebiete des heutigen Konsumenten auf: Video abspielen, Spiele spielen, Filme rippen - all diese Aufgaben werden von der Grafikkarte übernommen. Ganz einverstanden ist der NVIDIA-Sprecher Brian Burke nicht mit dieser Aussage, doch auch er glaubt, dass die CPU in Zukunft nur noch für grundlegende Funktionen benötigt werde. In einem Vergleich zweier Gateway-Notebooks Mitte Februar wird die Aussage Taylors „bestätigt“: Ein normales Notebook mit einer schnellen Grafikkarte wurde gegen eines mit einer schnellen CPU und einer Standard-Grafikkarte getestet. Das Ergebnis war eindeutig: Das Notebook mit der schnellen Grafikkarte bietet mehr Leistung für weniger Geld. Da es sich aber um eine Firmen-Demo gehandelt hat, muss dieser Vergleich mit Vorsicht betrachtet werden.