> > > > Übertakteter Phenom 9850 BE mit 3,5 GHz gesichtet

Übertakteter Phenom 9850 BE mit 3,5 GHz gesichtet

Veröffentlicht am: von
In dem Forum von xtremesystems.org hat ein bekannter Nutzer mit dem Nick "Tony" einen Phenom 9850 Black Edition der mit Wasser gekühlt wurde, auf 3.500 MHz übertaktet. Dies entspricht einer Taktsteigerung von genau einem Gigahertz. Der Prozessor verfügt über das neue B3-Stepping ohne TLB-Bug und benötigte für diesen Takt eine Spannung von 1,5 Volt. Dieser Takt war zwar nicht stabil, aber immerhin hat es für eine CPU-Z Validierung und einen Speichertest von Everest (s. "Read More") gereicht. Übertaktet wurde hierbei allerdings ausschließlich über den, bei der Black-Edition freien, Multiplikator, der HTT wurde nicht angetastet. Zunächst nutzte "Tony" zum Übertakten ein DFI LanParty UT 790FX-M2R, später nutzte er aber ein Gigabyte GA-MA790FX-DQ6 mit dem auch die Validierung durchgeführt wurde. Für einen Takt von 3,2 GHz ist nur eine Spannung von 1,3 Volt notwendig, welche nur geringfügig über dem Standardwert liegt.Bei diesem Takt wurde auch die Benchmark-Suite 3DMark06 und das bekannte Cinebench getestet - zusammen mit einer 8800 Ultra, 2 GB RAM und Vista x64. Hier wurde ein Ergebnis von 13.547 beziehungsweise 12.465 Punkte erreicht. Die Grafikkarte wurde nicht übertaktet und der RAM lief mit einem Takt von 1066 MHz. "Tony" geht davon aus, dass der Prozessor mit einem Takt von 3,5 GHz ebenfalls stabil genug für Benchmarks ist, sobald weitere Feineinstellungen vorgenommen wurden. Die 3,2 GHz hingegen laufen ohne größere Probleme stabil, weshalb er mit diesem Takt die Benchmarks durchgeführt hat.




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]