> > > > CeBIT: Intel - Extreme Tuning Utility

CeBIT: Intel - Extreme Tuning Utility

Veröffentlicht am: von
Erstmals zeigte Intel sein Extreme Tuning Utility. Ähnlich wie AMDs OverDrive lassen sich hier die wichtigsten Systemeinstellungen anpassen. Beim Prozessor lassen sich der Multiplikator und der FSB anpassen. Bei den Spannungen erlaubt die Software den Zugriff auf die CPU, FSB, Chipsatz und die Speicherspannung. Neben diesen manuellen Einstellungen erlaubt das Programm auch ein "Auto Tune", also die automatische Übertaktung. Über einen "Stress Test" lassen sich die vorgenommenen Einstellungen dann auf Stabilität prüfen. Unterstützt werden sollen sowohl der X48 und der P45, vielleicht aber auch weitere Chipsätze. Ebenfalls unterstützt von den neuen Chipsätzen und der Software werden sogenannte XMP-Profile im SPD des Speichers. Ähnlich sie NVIDIAs EMP-Profile können hier verschiedene Timings, Taktraten und Spannungen gespeichert werden.


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: