> > > > CeBIT: Intel - Chipsätze und Server-Prozessoren

CeBIT: Intel - Chipsätze und Server-Prozessoren

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Nach der eigentlichen Pressekonferenz am ersten Tag der CeBIT, folgte traditionell einige Tage später ein detailiertes Briefing. Beginnen wollen wir mit dem Thema Server-Prozessoren, den neuen Chipsätzen und einigen weiteren Details zur 45 und 32 nm Fertigung. Zu Begin stellte Intel zwei Server mit 65 und 45 nm Prozessor gegeneinander, um sowohl die wachsende Performance als auch den geringeren Stromverbrauch der in 45 nm gefertigten Prozessoren zu demonstrieren. Zum Einsatz kam ein System bestehend aus zwei 65 nm Quad-Core Clovertown L5355 Prozessoren mit 2,5 GHz gegen ein System bestehend aus zwei 45 nm Quad-Core Hapertown Low-Voltage Prozessoren, die ebenfalls mit 2,5 GHz liefen. Der Chipsatz war jeweils ein Intel 5400 und auch die 16 GB FBDIMM waren in beiden Systemen vorhanden. Der Intel eigene Benchmark zeigte dann folgende Ergebnisse: Das ältere 65 nm System brauchte 25 Sekunden und verbrauchte dabei 87 Watt pro Minute. Das Low-Voltage System zeigte sich mit 50 Watt pro Minute deutlich sparsamer und mit 14 Sekunden war man auch noch deutlich schneller.


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Zugleich gibt Intel einen Ausblick auf die schon nächstes Jahr erwartete 32 nm Technologie. Erst funktionierende Chips hat man schon seit September letzten Jahres in Laboren in Betrieb. Durch diesen Schritt sei man nun auch in der Lage auf absehbare Zeit Moore`s Gesetz weiter einzuhalten.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Intel gab auch einen kurzen Einblick in die HD Boost Technologie. Diese erlaubt es mittels spezieller Befehlssätze die über Software aufgerufen werden können, wie zum Beispiel WinDVD, die Wiedergabe von HD Inhalten zu beschleunigen.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Zuguterletzt gab Intel auch noch einen Ausblick auf die 4x Chipsatzgeneration. Sieben neue Chipsätze will Intel in den kommenden Wochen in den Markt einführen. X48, P45 und P43 zeichnen sich durch die Möglichkeit aus zwei High-End Grafikkarten einzusetzen, DDR3 Speicher in höchsten Taktraten zu betreiben sowie einige weitere Features.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Zusätzlich gibt Intel noch einen Ausblick auf zukünftige Server-Produkte und mit dem Dunnington ist auch ein 6-Kern Prozessor angekündigt.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

AMD stellt die ersten RYZEN-Modelle offiziell vor: +52 % IPC ab 359 Euro

Logo von

AMD hat soeben die Modelle der RYZEN-Prozessoren offiziell vorgestellt. Dabei werden die meisten Gerüchte bestätigt, aber auch die letzten Fragen zu den Modellen beantwortet. Mit den RYZEN-Prozessoren bringt AMD die ersten CPUs auf Basis der neuen Zen-Architektur auf den Markt, die AMD wieder in... [mehr]