VIA präsentiert seine neue Prozessor-Architektur

Veröffentlicht am: von
In der Berichterstattung geht der dritte Hersteller von x86-Prozessoren VIA schnell unter. Dies liegt daran das die Taiwaner auch gar kein Interesse daran haben, in der Liga von AMD und Intel mitzuspielen. Stattdessen beschränkt sich das Unternehmen lieber auf die selbst geschaffene Nische der Kleinst-PCs, wo es quasi Monopolist ist. Nichtsdestotrotz war die Leistung der stromsparenden Prozessoren längst nicht mehr zeitgemäß und VIA musste etwas tun. Wie Planet3DNow! berichtet hat VIA nun seine neue Architektur namens Isaiah vorgestellt, welche in 65 nm hergestellt wird und sogar 64-Bit unterstützt. Prozessoren mit dieser Architektur verfügen über 2 x 64 KB L1-Cache, 1 MB L2-Cache und einem FSB von 800 bis 1333 MHz. Auch wenn der Takt bis zu 2 GHz betragen kann soll der Prozessor dennoch äußerst stromsparend und kompakt sein.Am meisten hinkten die VIA-Prozessoren bei der Fließkomma-Leistung hinterher und deshalb ist das Unternehmen besonders Stolz auf die neue x86-Fließkomma-Einheit. Diese soll die weltweit Schnellste sein und bis zu vier Fließkomma-Additionen und –Multiplikationen pro Takt ausführen. Mit seinem Vorgängern mit C7-Architektur ist der neue VIA-Prozessor Pin-kompatibel, wodurch Mainboards durch ein BIOS-Update diesen unterstützen sollten, solange der Prozessor gesockelt und nicht fest verlötet ist.