> > > > Intel Celeron 400 - Benchmarks

Intel Celeron 400 - Benchmarks

Veröffentlicht am: von
Zwar wurden die Pentium E1000 seitens Intel gestoppt, doch wird der Conroe-L in Form von zwei Celeron 400 weiterleben. Diese Modelle sollen die bisherigen Celerons auf Cedar-Mill-Kernen und somit Netburst-Architektur im Low-Cost Bereich ersetzen. Der voraussichtliche Preis ist mit 49 US-Dollar für den Celeron 430 und 59 US-Dollar für den Celeron 440 entsprechend niedrig angesetzt. Im Gegensatz zu bisherigen Celerons hebt Intel den FSB von 533 auf 800 MHz an. Der Celeron 430 wird mit 1,8 GHz takten und auf 512 KB L2-Cache zurückgreifen können. Genauso viel Cache wird auch der Celeron 440 besitzen, doch hat er einen höheren Multiplikator und taktet daher mit 2,0 GHz. DailyTech hat nun erste Benchmarks der asiatischen Seite HKEPC zusammengefasst. Es wird schnell deutlich, dass der Celeron 440 und der Athlon 64 3500+ sich gegenseitig nicht viel geben. So gewinnt der Celeron 440 vor allem bei Programm-Benchmarks wie SuperPI und Cinebench, während sich bei den Spielen ein recht ausgewogenes Bild zeigte.



Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: