> > > > 802.11n WiFi und Santa Rosa

802.11n WiFi und Santa Rosa

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.intel.de]Intel[/url] wird am nächsten Dienstag seinen neuen 802.11n WiFi Chip (Codename: Kedron) präsentieren. Aufgrund der bereits im November 2006 erfolgten Freigabe der Netzwerkkarte durch die amerikanische [url=http://www.fcc.gov/]Federal Communications Commission[/url] (FCC) dürfte das Produkt bereits nächste Woche in größeren Stückzahlen am Markt verfügbar sein. Die offizielle Produktbezeichnung von Kedron wird "WiFi Link 4965 AGN" lauten. Der [url=http://www.ieee.org]IEEE[/url] Spezifikation 802.11n zufolge wird der Adapter eine Reichweite von maximal 50 Metern haben und bis zu zehn mal schneller als eine 802.11a/g Karte arbeiten können (max. 540 Mbit pro Sekunde). Die Kedron-Einführung sollte laut Roadmap eigentlich zeitgleich mit der Präsentation von Intels neuer Notebook-Plattform Santa Rosa im zweiten Quartal 2007 erfolgen.Santa Rosa basiert auf dem Mobile 965-Chipsatz (Crestline) und markiert den FSB-Wechsel auf 800 MHz. Zusammen mit der Santa Rosa Plattform wird Intel neben dem Kedron vier neue Prozessoren mit dem Merom-Kern vorstellen. Beginnend mit dem Core 2 Duo T7100 mit 1,8 GHz (2MB L2 Cache) bis hoch zum T7700 mit 2,4 GHz (4 MB L2 Cache) werden die Prozessoren zwischen 209 und 530 US$ kosten. Auch Intels Robson-Technologie wird zusammen mit Santa Rosa debütieren.


Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]