Intel legt Pläne für den Pentium E2000 offen

Veröffentlicht am: von
Der koreanischen Seite [url=http://www.hkepc.com/]HKEPC[/url] zufolge hat [url=http://www.intel.de]Intel[/url] seine ursprünglichen Pläne für die Pentium-E1000-(Conroe-L)-Familie mangels Nachfrage im Single-Core-Marktsegment eingestellt: Die CPU wird ausschließlich als Celeron vermarktet werden. An seine Stelle soll nun der Dual-Core Pentium E2000 treten. Der neusten Intel-Roadmap folgend basiert der E2000 auf einem 2MB L2 Conroe-Kern, wobei jedoch die hälfte des Cache deaktiviert wird. Ab dem dritten Quartal 2007 sollen zunächst der E2140 (1.6 GHz/1 MB L2/800 MHz FSB) und der E2160 (1.8G Hz/1 MB L2/800 MHz FSB) verfügbar sein. Ebenso wie die Prozessoren der Core-2-Duo-Familie unterstützt der E2000 Intel SpeedStep (EIST), Intel 64 (I64) und Execute Disable Bit (XD Bit). Intel Virtualization (VT), ViiV und VPro werden hingegen aus Gründen der Marktsegmentierung nicht unterstützt.Ebenfalls im dritten Quartal 2007 wird die Produktion des Pentium D und des Pentium 4 eingestellt. Der Core 2 Duo E4000 und Pentium E2000 sollen die älteren Prozessoren dann vollständig ersetzen. Intel erwartet, dass der E2000 von diesem Zeitpunkt an 18 Prozent der ausgelieferten CPUs ausmacht.