> > > > Kurztest: Core2 Duo E6400 vs. AMD Athlon 64 FX-62

Kurztest: Core2 Duo E6400 vs. AMD Athlon 64 FX-62

Veröffentlicht am: von
Nach unserem Core2 Duo-Testbericht fehlte noch ein neues Modell von Intel: Der Core2 Duo E6400 auf Basis des Allendale-Kerns stand uns noch nicht zur Verfügung, ist aber mittlerweile in der Redaktion eingetroffen. Als größter Unterschied besitzt er im Vergleich zum Conroe nur 2 MB L2-Cache statt 4 MB L2-Cache. Dies führt natürlich zu einer etwas geringeren Leistung in cachelastigen Benchmarks oder in Multithreaded-Anwendungen, die den Cache gemeinsam ausnutzen, allerdings ist der Allendale-Kern mit weniger Transistoren auch stromsparender. Wir haben den E6400 getestet - und möchten in einem Kurzreview bereits erste Ergebnisse präsentieren. Wir stellen ihm den FX-62 von AMD gegenüber, das aktuelle AMD-Flaggschiff, und fragen, welcher Prozessor schneller ist. Unter "Read More" haben wir weitere Informationen zusammengetragen.Für den Test verwendeten wir dieselbe Testplattform wie für den Core2-Duo/Extreme-Test. Es kam also hier dasselbe AM2- bzw. dasselbe Intel-Setup zum Einsatz. Der Core2 Duo E6400 besitzt einen Kerntakt von 2.13 GHz (8x266 MHz) und taktet sich unter Idle-Bedingungen auf 1.6 GHz herunter.



Der Prozessor mit dem Allendale-Kern basiert auch auf dem Sockel 775 und ist optisch nicht mit den anderen Prozessoren zu unterscheiden:



Unsere Benchmarks brachten folgende Resultate zu Tage:



In vielen Benchmarks liegt der Core2 Duo E6400 trotz seiner Klassifizierung als "Einsteigermodell" vorne. Gerade in den Spielen, die von seinem großen Cache profitieren, kann er überzeugen. Etwas schwächer ist er vor allen Dingen in den 2D-Benchmarks, wo der FX-62 aufgrund seines hohen Taktes sehr gut mithalten kann. Das recht schwache Abschneiden des Core2 Duo E6400 im Sisoft Sandra 2007-Benchmark (Memory Test) ist praktisch zu vernachlässigen, hier liegen die AMD-Prozessoren aufgrund des integrierten Controllers traditionell sehr viel besser.

Das Gesamtergebnis: Der Core2 Duo E6400 ist um 2,57% schneller, wenn man unseren Benchmark-Setup zugrunde legt. Damit deklassiert Intel den FX-62 vollständig, denn betrachtet man die aktuelle AMD-Preisliste mit den Preissenkungen vom 24. Juli, möchte AMD noch 827 US-Dollar für einen FX-62 nehmen. Der E6400 kostet im Handel ungefähr 220 bis 250 Euro. Mit der Markteinführung am morgigen Donnerstag und Verfügbarkeit im August lohnt sich der Kauf des FX-62 also nicht mehr. Zudem kann Intel mit dem Prozessor auch beim Stromverbrauch überzeugen - dort liegt man gerade im Lastbereich deutlich vor dem FX-62.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]