> > > > Kurztest: Core2 Duo E6400 vs. AMD Athlon 64 FX-62

Kurztest: Core2 Duo E6400 vs. AMD Athlon 64 FX-62

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Nach unserem Core2 Duo-Testbericht fehlte noch ein neues Modell von Intel: Der Core2 Duo E6400 auf Basis des Allendale-Kerns stand uns noch nicht zur Verfügung, ist aber mittlerweile in der Redaktion eingetroffen. Als größter Unterschied besitzt er im Vergleich zum Conroe nur 2 MB L2-Cache statt 4 MB L2-Cache. Dies führt natürlich zu einer etwas geringeren Leistung in cachelastigen Benchmarks oder in Multithreaded-Anwendungen, die den Cache gemeinsam ausnutzen, allerdings ist der Allendale-Kern mit weniger Transistoren auch stromsparender. Wir haben den E6400 getestet - und möchten in einem Kurzreview bereits erste Ergebnisse präsentieren. Wir stellen ihm den FX-62 von AMD gegenüber, das aktuelle AMD-Flaggschiff, und fragen, welcher Prozessor schneller ist. Unter "Read More" haben wir weitere Informationen zusammengetragen.Für den Test verwendeten wir dieselbe Testplattform wie für den Core2-Duo/Extreme-Test. Es kam also hier dasselbe AM2- bzw. dasselbe Intel-Setup zum Einsatz. Der Core2 Duo E6400 besitzt einen Kerntakt von 2.13 GHz (8x266 MHz) und taktet sich unter Idle-Bedingungen auf 1.6 GHz herunter.



Der Prozessor mit dem Allendale-Kern basiert auch auf dem Sockel 775 und ist optisch nicht mit den anderen Prozessoren zu unterscheiden:



Unsere Benchmarks brachten folgende Resultate zu Tage:



In vielen Benchmarks liegt der Core2 Duo E6400 trotz seiner Klassifizierung als "Einsteigermodell" vorne. Gerade in den Spielen, die von seinem großen Cache profitieren, kann er überzeugen. Etwas schwächer ist er vor allen Dingen in den 2D-Benchmarks, wo der FX-62 aufgrund seines hohen Taktes sehr gut mithalten kann. Das recht schwache Abschneiden des Core2 Duo E6400 im Sisoft Sandra 2007-Benchmark (Memory Test) ist praktisch zu vernachlässigen, hier liegen die AMD-Prozessoren aufgrund des integrierten Controllers traditionell sehr viel besser.

Das Gesamtergebnis: Der Core2 Duo E6400 ist um 2,57% schneller, wenn man unseren Benchmark-Setup zugrunde legt. Damit deklassiert Intel den FX-62 vollständig, denn betrachtet man die aktuelle AMD-Preisliste mit den Preissenkungen vom 24. Juli, möchte AMD noch 827 US-Dollar für einen FX-62 nehmen. Der E6400 kostet im Handel ungefähr 220 bis 250 Euro. Mit der Markteinführung am morgigen Donnerstag und Verfügbarkeit im August lohnt sich der Kauf des FX-62 also nicht mehr. Zudem kann Intel mit dem Prozessor auch beim Stromverbrauch überzeugen - dort liegt man gerade im Lastbereich deutlich vor dem FX-62.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]

AMD stellt die ersten RYZEN-Modelle offiziell vor: +52 % IPC ab 359 Euro

Logo von

AMD hat soeben die Modelle der RYZEN-Prozessoren offiziell vorgestellt. Dabei werden die meisten Gerüchte bestätigt, aber auch die letzten Fragen zu den Modellen beantwortet. Mit den RYZEN-Prozessoren bringt AMD die ersten CPUs auf Basis der neuen Zen-Architektur auf den Markt, die AMD wieder in... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]