> > > > Kurztest: Core2 Duo E6400 vs. AMD Athlon 64 FX-62

Kurztest: Core2 Duo E6400 vs. AMD Athlon 64 FX-62

Veröffentlicht am: von
Nach unserem Core2 Duo-Testbericht fehlte noch ein neues Modell von Intel: Der Core2 Duo E6400 auf Basis des Allendale-Kerns stand uns noch nicht zur Verfügung, ist aber mittlerweile in der Redaktion eingetroffen. Als größter Unterschied besitzt er im Vergleich zum Conroe nur 2 MB L2-Cache statt 4 MB L2-Cache. Dies führt natürlich zu einer etwas geringeren Leistung in cachelastigen Benchmarks oder in Multithreaded-Anwendungen, die den Cache gemeinsam ausnutzen, allerdings ist der Allendale-Kern mit weniger Transistoren auch stromsparender. Wir haben den E6400 getestet - und möchten in einem Kurzreview bereits erste Ergebnisse präsentieren. Wir stellen ihm den FX-62 von AMD gegenüber, das aktuelle AMD-Flaggschiff, und fragen, welcher Prozessor schneller ist. Unter "Read More" haben wir weitere Informationen zusammengetragen.Für den Test verwendeten wir dieselbe Testplattform wie für den Core2-Duo/Extreme-Test. Es kam also hier dasselbe AM2- bzw. dasselbe Intel-Setup zum Einsatz. Der Core2 Duo E6400 besitzt einen Kerntakt von 2.13 GHz (8x266 MHz) und taktet sich unter Idle-Bedingungen auf 1.6 GHz herunter.



Der Prozessor mit dem Allendale-Kern basiert auch auf dem Sockel 775 und ist optisch nicht mit den anderen Prozessoren zu unterscheiden:



Unsere Benchmarks brachten folgende Resultate zu Tage:



In vielen Benchmarks liegt der Core2 Duo E6400 trotz seiner Klassifizierung als "Einsteigermodell" vorne. Gerade in den Spielen, die von seinem großen Cache profitieren, kann er überzeugen. Etwas schwächer ist er vor allen Dingen in den 2D-Benchmarks, wo der FX-62 aufgrund seines hohen Taktes sehr gut mithalten kann. Das recht schwache Abschneiden des Core2 Duo E6400 im Sisoft Sandra 2007-Benchmark (Memory Test) ist praktisch zu vernachlässigen, hier liegen die AMD-Prozessoren aufgrund des integrierten Controllers traditionell sehr viel besser.

Das Gesamtergebnis: Der Core2 Duo E6400 ist um 2,57% schneller, wenn man unseren Benchmark-Setup zugrunde legt. Damit deklassiert Intel den FX-62 vollständig, denn betrachtet man die aktuelle AMD-Preisliste mit den Preissenkungen vom 24. Juli, möchte AMD noch 827 US-Dollar für einen FX-62 nehmen. Der E6400 kostet im Handel ungefähr 220 bis 250 Euro. Mit der Markteinführung am morgigen Donnerstag und Verfügbarkeit im August lohnt sich der Kauf des FX-62 also nicht mehr. Zudem kann Intel mit dem Prozessor auch beim Stromverbrauch überzeugen - dort liegt man gerade im Lastbereich deutlich vor dem FX-62.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMDs Ryzen 7 3700X und Ryzen 9 3900X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMDRYZEN93900X

    Heute ist es endlich soweit: AMD bläst zum Großangriff. Die Zen-2-Architektur versetzt AMD offenbar in die Situation, endgültig mit dem Konkurrenten Intel aufzuschließen. Mit Zen, Zen+ und der AM4-Plattform hat AMD über zwei Jahre die Basis zum Erfolg geschaffen. Nun will man den... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3600 im Test: Ohne X noch viel besser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_3600_TEST-TEST

    Gegenüber dem AMD Ryzen 5 3600X aus unserem letzten Test, der trotz seiner Einstufung in die Mittelklasse ältere Topmodelle schlägt, ist der AMD Ryzen 3600 ohne das X-Kürzel nur 200 bis 300 MHz niedriger getaktet und mit einer TDP von 65 W sparsamer klassifiziert, was einen... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3600X im Test: 265-Euro-CPU schlägt ältere Flaggschiff-Modelle

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN_5_3600X_REVIEW-TEASER

    Mit dem Ryzen 9 3900X und dem Ryzen 7 3700X ist AMD seinem Konkurrenten wieder mächtig auf die Pelle gerückt und macht ihm selbst im High-End-Bereich mit einer hohen Anwendungs- und Spiele-Leistung zu einem deutlich günstigeren Preis das Leben schwer. Doch auch in den unteren Preis- und... [mehr]

  • Insider-Gerüchte: Intel streicht 10-nm-Pläne für den Desktop komplett

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Aus Insiderkreisen haben wir einige exklusive Informationen zu zukünftigen Desktop-Prozessoren von Intel erhalten. Die Quelle hat sich in der Vergangenheit zu CPU-Themen bereits mehrfach aus treffsicher erwiesen. Dennoch sollte wie bei allen Gerüchten dieser Art eine gewisse Vorsicht an den... [mehr]

  • 400 gegen 2.000 Euro: Core i7-9700K gegen Core i9-9980XE im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CORE-I9

    Heute wagen wir einmal einen ungewöhnlichen Vergleich: Ein Intel Core i7-9700K gegen einen Core i9-9980XE. Diese beiden Modelle haben neben der Tatsache, dass sie beide von Intel stammen und auf der Skylake-Architektur basieren, wenig miteinander zu tun. Doch wir wollten uns einmal anschauen, wo... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]