Steam-Hard- & Softwareumfrage: AMD verliert Marktanteile an NVIDIA und Intel

Veröffentlicht am: von

steamSteam hat seine Hard- und Softwareumfrage für Juni 2021 vorgestellt. Demnach verliert AMD über alle Bereiche hinweg Marktanteile an die Konkurrenten NVIDIA und Intel. Die Gründe dafür liegen aber wahrscheinlich weniger in der Hardware-Präferenz von Kunden als in der teils immer noch schlechten Verfügbarkeit von AMD Ryzen 5000 Notebook-Prozessoren. Bei den Grafikkarten gilt das Gleiche. Zwar sind alle Hersteller vom weltweiten Halbleiter-Mangel betroffen, AMD scheint die schlechte Verfügbarkeit der eigenen GPUs jedoch stärker zu treffen als die Konkurrenz.

So sank der Anteil an Spielern, welche eine AMD Radeon-Grafikkarte verwenden von 16,2 % im Mai 2021 auf 15,2 % im Juni 2021. Im selben Zeitraum konnten NVIDIA und Intel ihren Anteil um je 0,5 % erhöhen. Ein Blick auf die Liste der beliebtesten Grafikkarten der Steam-Nutzer zeigt zudem, dass die meistgenutzte GPU aus der aktuellen Generation die GeForce RTX 3070 ist. Eine Grafikkarte aus der Radeon RX 6000-Serie sucht man auf der Liste vergebens.

» zur Galerie

Bei den Prozessoren zeigt sich ein ähnliches Bild. So sank AMDs Marktanteil zwischen Mai und Juni innerhalb eines Monats von 30 % auf nunmehr 28,5 %. Wie Eingangs erwähnt, dürfte auch hier die schlechte Verfügbarkeit ein maßgeblicher Faktor sein. Aktuelle Intel-Prozessoren aus der Rocket Lake-Reihe sind einfacher zu bekommen. Gleichzeitig hat Intel aufgrund der starken Konkurrenz von AMD die Preise für viele Modelle gesenkt, was dem Unternehmen nun einen noch größeren Vorteil verschafft.