AMD auch im Oktober vor Intel im US-Einzelhandel

Veröffentlicht am: von
Bereits der September lief im US-Einzelhandel für AMD sehr gut und nun liegt man im Oktober mit den Verkaufszahlen für Desktop-PC mit 67.7 Prozent noch weiter vor Intel als im Vormonat. Auch im gesamten US-Einzelhandel liegt man mit 49.8 Prozent nun knapp vor Intel mit 48.5 Prozent. Dieser knappe Vorsprung resultiert aus den weiter verbesserten Verkaufszahlen im mobilen Sektor, wo AMD im Oktober auf 31.5 Prozent kommt, dort aber immer noch weit hinter Intel zurück liegt. Auch im Gesamtmarkt für Consumer-PCs liegt Intel noch weit vor AMD. Hier spielen unter anderem die Online-Händler wie Dell eine große Rolle, die weiterhin für große Verkaufszahlen für PC-Systeme mit Intel Prozessoren sorgen. Besonders gespannt sind die Marktforscher von Current Analysis nun auf die Weihnachtszeit und ob AMD hier sein bisheriges Wachstum weiter ausbauen kann.