AMD bereitet Server-Prozessoren auf ARM-Basis für Mitte 2015 vor

Veröffentlicht am: von

AMD Logo 2013Es ist schon länger bekannt, dass AMD neue Server-Prozessoren auf Basis der ARM-Architektur entwickelt. Konkret wird es sich dabei um Chips mit Cortex-A57-Kern handeln. Die CPUs werden unter dem Codenamen "Hierofalcon" entwickelt und bieten natürlich auch eine 64-Bit-Unterstützung.

Laut ersten Informationen werden insgesamt acht Rechenkerne zum Einsatz kommen und mit einer Taktfrequenz von jeweils 2,0 GHz an den Start gehen. Der L2-Cache soll 4 MB groß sein, wohingegen der L3-Cache mit 8 MB angegeben wird. Außerdem sollen die Prozessoren sowohl DDR3 als auch DDR4 unterstützen. Hier wird die maximale Geschwindigkeit auf 1.866 MHz beziffert. Auch PCI-Express 3.0 sowie 10 Gb/s Ethernet werden integriert sein.

Die Server-Prozessoren sollen von AMD im 28-nm-Prozess gefertigt werden und eine Verlustleistung zwischen 15 bis 30 Watt besitzen. Damit wäre eine Kühllösung der Chips relativ einfach zu realisieren und bedürfte keiner aufwendigen Lösungen.

Die ersten Server-CPUs von AMD auf ARM-Basis sollen ab Mitte 2015 ausgeliefert werden.