1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Intels "Devils Canyon" noch nicht verfügbar

Intels "Devils Canyon" noch nicht verfügbar

Veröffentlicht am: von

intel3Zum Auftakt der Computex 2014 kündigte Intel seine neuen Prozessoren der "Devils Canyon"-Reihe an und schenkte seinen Pentium-Prozessoren zum 20-jährigen Geburtstag auch einen Ableger mit freiem Multiplikator. Etwas mehr als eine Woche nach der offiziellen Vorstellung sind der Intel Core i7-4790K, der Core i5-4690K und der Intel Pentium G3258 noch nicht im Handel erhältlich.

Schon vor dem offiziellen Markstart machten Gerüchte die Runde, Intel würde seine neuen Overclocking-Prozessoren zwar zur Computex präsentieren, könne sie allerdings nicht vor September ausliefern. Intel selbst versprach bislang lediglich, im Laufe dieses Monats auszuliefern und hat damit auch noch ein paar Tage Zeit. Unser Preisvergleich nennt immerhin schon die ersten deutschen Straßenpreise. Demnach sind die neuen Prozessoren zu Preisen zwischen etwa 70 und 300 Euro gelistet.

Mit einem Preis von knapp über 300 Euro ist der Intel Core i7-4790K der teuerste der drei Vertreter, dafür mit einem Basis- und Turbo-Takt von 4,0 bzw. 4,4 GHz aber auch ab Werk der schnellste. Das Vorgänger-Modell ist derzeit gut 30 Euro günstiger, dafür aber nicht ganz so hoch getaktet und muss auf die Verbesserungen an der Spannungs- und Stromversorgung sowie am Thermal-Interface-Material (TIM) verzichten. Der Namensbruder ohne das "K"-Suffix kostet in unserem Preisvergleich derzeit sogar nur knapp über 250 Euro.

Desktop-Modelle Core i7
ProzessorCore i7-4770KCore i7-4790Core i7-4790K
Preis etwa 271 Euro etwa 252 Euro etwa 302 Euro
TDP 84 Watt 84 Watt 88 Watt
Kerne /
Threads
4
8
4
8
4
8
CPU-Frequenz 3,5 GHz 3,6 GHz  4,0 GHz
Turbo-Frequenz 3,9 GHz 4,0 GHz  4,4 GHz
Speicherinterface Dual-Channel DDR3-1600
L3-Cache 8 MB

Mit einem Preis von etwas mehr als 210 Euro ist der Intel Core i5-4690K zu einem deutlich günstigeren Preis gelistet und ist damit nur knapp 30 Euro teurer als ein normaler Intel Core i5-4690. Im Gegensatz zum großen Bruder takten hier beide Namensvetter aber mit der gleichen Geschwindigkeit. Zwischen 3,5 und 3,9 GHz sind möglich. Das Vorgängermodell ist da im Basis- und Turbo-Takt gerade einmal 100 MHz langsamer und kostet derzeit noch knapp 190 Euro.

Desktop-Modelle Core i5
ProzessorCore i5-4670KCore i5-4690Core i5-4690K
Preis

etwa 192 Euro

etwa 182 Euro etwa 210 Euro
TDP 84 Watt 84 Watt 88 Watt
Kerne /
Threads
4
4
4
4
4
4
CPU-Frequenz 3,4 GHz 3,5 GHz 3,5 GHz
Turbo-Frequenz 3,8 GHz  3,9 GHz  3,9 GHz 
Speicherinterface Dual-Channel DDR3-1600   
L3-Cache 6 MB

Mit einem Preis von knapp unter 65 Euro ist der Intel Pentium G3258 mit Abstand der günstigste Intel-Prozessor mit offenem Multiplikator und auch deutlich günstiger als so manches Z97- bzw. Z87-Mainboard, das für Overclocking notwendig ist. Ein Intel Pentium G3440 oder G3240, die sich beide leistungsmäßig ein klein wenig darunter bzw. darüber ansiedeln, ist in unserem Preisvergleich derzeit schon zu Preisen ab 45 und 69 Euro erhältlich. 

Desktop-Modelle der G300er-Penium
ProzessorPentium G3440Pentium G3258Pentium G3240
Preis etwa 69 Euro  etwa 62 Euro  etwa 45 Euro 
TDP 53 Watt 53 Watt 53 Watt 
Kerne /
Threads
2
2
2
2
2
2
CPU-Frequenz 3,3 GHz 3,2 GHz  3,1 GHz 
Turbo-Frequenz -
Speicherinterface Dual-Channel DDR3-1600  Dual-Channel DDR3-1333
L3-Cache 3 MB