> > > > Intels "Devils Canyon" noch nicht verfügbar

Intels "Devils Canyon" noch nicht verfügbar

Veröffentlicht am: von

intel3Zum Auftakt der Computex 2014 kündigte Intel seine neuen Prozessoren der "Devils Canyon"-Reihe an und schenkte seinen Pentium-Prozessoren zum 20-jährigen Geburtstag auch einen Ableger mit freiem Multiplikator. Etwas mehr als eine Woche nach der offiziellen Vorstellung sind der Intel Core i7-4790K, der Core i5-4690K und der Intel Pentium G3258 noch nicht im Handel erhältlich.

Schon vor dem offiziellen Markstart machten Gerüchte die Runde, Intel würde seine neuen Overclocking-Prozessoren zwar zur Computex präsentieren, könne sie allerdings nicht vor September ausliefern. Intel selbst versprach bislang lediglich, im Laufe dieses Monats auszuliefern und hat damit auch noch ein paar Tage Zeit. Unser Preisvergleich nennt immerhin schon die ersten deutschen Straßenpreise. Demnach sind die neuen Prozessoren zu Preisen zwischen etwa 70 und 300 Euro gelistet.

Mit einem Preis von knapp über 300 Euro ist der Intel Core i7-4790K der teuerste der drei Vertreter, dafür mit einem Basis- und Turbo-Takt von 4,0 bzw. 4,4 GHz aber auch ab Werk der schnellste. Das Vorgänger-Modell ist derzeit gut 30 Euro günstiger, dafür aber nicht ganz so hoch getaktet und muss auf die Verbesserungen an der Spannungs- und Stromversorgung sowie am Thermal-Interface-Material (TIM) verzichten. Der Namensbruder ohne das "K"-Suffix kostet in unserem Preisvergleich derzeit sogar nur knapp über 250 Euro.

Desktop-Modelle Core i7
ProzessorCore i7-4770KCore i7-4790Core i7-4790K
Preis etwa 271 Euro etwa 252 Euro etwa 302 Euro
TDP 84 Watt 84 Watt 88 Watt
Kerne /
Threads
4
8
4
8
4
8
CPU-Frequenz 3,5 GHz 3,6 GHz  4,0 GHz
Turbo-Frequenz 3,9 GHz 4,0 GHz  4,4 GHz
Speicherinterface Dual-Channel DDR3-1600
L3-Cache 8 MB

Mit einem Preis von etwas mehr als 210 Euro ist der Intel Core i5-4690K zu einem deutlich günstigeren Preis gelistet und ist damit nur knapp 30 Euro teurer als ein normaler Intel Core i5-4690. Im Gegensatz zum großen Bruder takten hier beide Namensvetter aber mit der gleichen Geschwindigkeit. Zwischen 3,5 und 3,9 GHz sind möglich. Das Vorgängermodell ist da im Basis- und Turbo-Takt gerade einmal 100 MHz langsamer und kostet derzeit noch knapp 190 Euro.

Desktop-Modelle Core i5
ProzessorCore i5-4670KCore i5-4690Core i5-4690K
Preis

etwa 192 Euro

etwa 182 Euro etwa 210 Euro
TDP 84 Watt 84 Watt 88 Watt
Kerne /
Threads
4
4
4
4
4
4
CPU-Frequenz 3,4 GHz 3,5 GHz 3,5 GHz
Turbo-Frequenz 3,8 GHz  3,9 GHz  3,9 GHz 
Speicherinterface Dual-Channel DDR3-1600   
L3-Cache 6 MB

Mit einem Preis von knapp unter 65 Euro ist der Intel Pentium G3258 mit Abstand der günstigste Intel-Prozessor mit offenem Multiplikator und auch deutlich günstiger als so manches Z97- bzw. Z87-Mainboard, das für Overclocking notwendig ist. Ein Intel Pentium G3440 oder G3240, die sich beide leistungsmäßig ein klein wenig darunter bzw. darüber ansiedeln, ist in unserem Preisvergleich derzeit schon zu Preisen ab 45 und 69 Euro erhältlich. 

Desktop-Modelle der G300er-Penium
ProzessorPentium G3440Pentium G3258Pentium G3240
Preis etwa 69 Euro  etwa 62 Euro  etwa 45 Euro 
TDP 53 Watt 53 Watt 53 Watt 
Kerne /
Threads
2
2
2
2
2
2
CPU-Frequenz 3,3 GHz 3,2 GHz  3,1 GHz 
Turbo-Frequenz -
Speicherinterface Dual-Channel DDR3-1600  Dual-Channel DDR3-1333
L3-Cache 3 MB

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar33633_1.gif
Registriert seit: 18.01.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4359
Ist aber nicht korrekt. Die erste kleine Charge wurde offensichtlich schon an Vorbesteller ausgeliefert - und zwar am 03.06. Waren aber wohl nur sehr wenige, die das Glück hatten. Breite Verfügbarkeit dann wohl erst bis Ende Juni.:wink:
#2
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 32998
Verfügbarkeit offiziell wohl ab 25.06., wobei einige Shops die Vorbestellungen auch schon am 24.06. verschicken wollen.
#3
customavatars/avatar205612_1.gif
Registriert seit: 28.04.2014
Good old Frankonia
Hauptgefreiter
Beiträge: 232
Btw... Wann kommt der 4790K Test auf Hardwareluxx?
#4
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 32998
Ist schon in Arbeit, soweit ich weis. Das Care-Paket von Intel kam wohl etwas verspätet.
#5
Registriert seit: 19.03.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 222
Wisst ihr schon, wann ihr Testexemplare bekommen werdet? :)
#6
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8621
Lies doch mal den Post über dir :fresse:
#7
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
rofl....^^

als nachtschicht im luxx, morgen um 6 online.
nicht ergessen 1,500vcc mal rattern zu lassen :D
#8
customavatars/avatar193800_1.gif
Registriert seit: 22.06.2013
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 389
Zitat marcusT;22312553
rofl....^^

als nachtschicht im luxx, morgen um 6 online.
nicht ergessen 1,500vcc mal rattern zu lassen :D


Konkurrenz war schneller:
http://www.computerbase.de/2014-06/intel-core-i7-4790k-test-overclocking-kuehler-devils-canyon/

P.S.:
Unsere lieben Käsköppe waren gleich mal besonders gründlich: Den 4690k mit getestet, zusätzlich diverse igpu benchmarks und gleich auch noch bissel ExtreemOC bei -70° C probiert.
Intel Core i7 4790K / i5 4690K Devil's Canyon review: Haswell voor overklokkers! | Hardware.Info Nederland
#9
Registriert seit: 19.03.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 222
Zitat L0rd_Helmchen;22311982
Lies doch mal den Post über dir :fresse:

Oops.. :vrizz:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]