> > > > Ivy Bridge-E: Erste Händler listen die neuen Prozessoren - Update

Ivy Bridge-E: Erste Händler listen die neuen Prozessoren - Update

Veröffentlicht am: von

intel3Intels kommende High-End-Prozessoren für den Sockel LGA2011 werden aktuell zwischen dem 4. und 11. September erwartet. Erst vor wenigen Tagen trieb ein Engineering Sample eines Core i7-4930K seine Runden durch das Internet. Erste Benchmarks zum kommenden Flaggschiff gab es ebenfalls schon. Nun haben die ersten Händler die neuen Prozessoren in ihrem Sortiment aufgenommen – verfügbar sind sie allerdings noch nicht.

Laut WCCFTech soll der Intel Core i7-4960X für 1.140 US-Dollar angeboten werden. Deutlich mehr als bislang angenommen und deutlich mehr als damals für den Intel Core i7-3960X verlangt wurden als dieser offiziell vorgestellt wurde. Der nächst kleinere „Ivy Bridge-E“-Ableger soll hingegen für knapp 650 US-Dollar seinen Besitzer wechseln. Zumindest wird der Intel Core i7-4930K laut den Kollegen für 638,40 US-Dollar gelistet. Einstieg in die Welt der kommenden „Ivy Bridge-E“-CPUs soll der Intel Core i7-4820K ermöglich – zu einem Preis von runden 342 US-Dollar. Allesamt kein Schnäppchen.

Auch in unserem Preisvergleich sind die neuen Prozessoren schon aufgetaucht. Dort sollen der Intel Core i7-4930K und der Intel Core i7-4820K für 544,18 bzw. 303,95 Euro ihren Besitzer wechseln. Der Intel Core i7-4960X ist zwar ebenfalls schon gelistet, jedoch führt ihn noch kein einziger Händler.

Wann genau „Ivy Bridge-E“ an den Start gehen soll, ist noch offen.

Desktop-Modelle Core i7 Ivy Bridge-E
ProzessorCore i7-4960XCore i7-4930KCore i7-4820K
Preis 1.140 US-Dollar 638,40 US-Dollar 342 US-Dollar
TDP 130 Watt 130 Watt 130 Watt
Kerne /
Threads
6
12
6
12
4
8
CPU-Frequenz 3,6 GHz  3,4 GHz 3,7 GHz
Turbo-Takt 4,0 GHz 3,9 GHz 3,9 GHz
Speicherinterface Quad-Channel DDR3-1866 Quad-Channel DDR3-1866  Quad-Channel DDR3-1866 
L3-Cache 15 MB 12 MB  10 MB 

Update:

Inzwischen ist auch der Intel Core i7-4960X in unserem Preisvergleich gelistet. Knapp über 920 Euro will man für das neue Intel-Flaggschiff haben. Bei AcomPC soll der neue Sechskern-Prozessor auch schon lagernd sein.