Athlon und Sempron wiederbelebt - FM1-Prozessoren ohne GPU

Veröffentlicht am: von

AMDAlles sah danach aus, dass AMD sich mit dem Umstieg auf Llano und Bulldozer endgültig vom bisherigen Namensschema trennen würde. Phenom, Athlon und Sempron sollten bald Geschichte sein und durch die A-, C-, E- und FX-Serie abgelöst werden (wir berichteten). Doch erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt ... .

AMD hat sich offenbar dazu entschlossen, für den aktuellen Mainstream-Sockel FM1 nicht nur die neue Llano-APU anzubieten, sondern auch reguläre CPUs ohne Grafikeinheit. Und diese werden tatsächlich wieder als Athlon II und Sempron bezeichnet. Die alten Bezeichnungen werden also für die neue Plattform wiederbelebt. Ob das nur eine Übergangslösung ist oder es tatsächlich auf längere Dauer noch Athlons II und Semprons geben wird, ist derzeit unklar. Sicher ist nur, dass diese Überlagerung von zwei Namensschemata bei einer Plattform den Kunden die Orientierung nicht gerade erleichtert.

Mit den FM1-Athlons II und Semprons möchte AMD offenbar Käufer ansprechen, die keinen Wert auf eine integrierte Grafik legen. Die neuen CPUs werden im 32-nm-Fertigungsverfahren gefertigt und bieten abgesehen von der fehlenden GPU-Einheit eine Llano-vergleichbare Charakteristik.

Die erste CPU für den Sockel FM1 wird der Athlon II X4 631 werden. Dieser Quad-Core taktet mit 2,6 GHz und kann auf 4 MB L2-Cache zurückgreifen. Seine TDP liegt bei 100 Watt. Das Modell wird auf AMDs Internetseite gelistet und kann auch in unserem Preisvergleich bereits gefunden werden. Erste EU-Preise liegen um die 70 Euro, bisher gibt es aber noch keine deutsche Listung.

Weiterführende Links: