Offiziell: AMD bestätigt Rückkehr des FX-Brandings

Veröffentlicht am: von

AMDNun ist es offiziell: AMD führt mit seinen kommenden Bulldozer-Prozessoren das FX-Branding wieder ein. Schon zu Zeiten des Athlon 64 durften sich absolute High-End-Prozessoren der US-Amerikanischen Chipschmiede mit diesem Kürzel schmücken. In einer Pressemitteilung gab dies AMD nun im Rahmen der E3 in Los Angeles bekannt. Erstes Bildmaterial zu den Logos und der Verpackung schwirrten längst durch das weltweite Netz und scheinen sich damit zu bestätigen. Demnach soll es zwei Varianten geben: Einmal eine schwarz-rote Verpackung, wohl für die hochpreisigen Flaggschiffe, und eine weiß-rote Version für die kleineren, preisgünstigeren Prozessoren. Worin die Unterschiede aber liegen werden, werden wir wohl erst zum Start der kommenden 8-Kern-CPUs, welche wohl noch rund 60 bis 90 Tage auf sich warten lassen, erfahren.

Passend dazu und passend zu der erst heute Vormittag vermeldeten kurzen Lebensdauer der ersten Modelle, tauchten zudem weitere Folien auf, welche wir nicht vorenthalten wollen.

Weiterführende Links: