AMD wird FX-Prozessoren wiederbeleben

Veröffentlicht am: von

AMDAls Athlon 64 FX vertrieb AMD zwischen 2003 bis 2006 die jeweiligen High-End-Modelle. Danach versanken die FX-Modelle in der Versenkung - sicher auch weil AMD zunehmend Probleme hatte, mit Intels High-End-Prozessoren mitzuhalten und sich mehr auf das Mainstream-Segment konzentrierte. Stattdessen richteten sich Black Edition-Modelle mit freiem Multiplikator an Enthusiasten.

Laut der türkischen Seite donanimhaber.com wird es mit der neuen Bulldozer-Architektur aber auch wieder FX-Modelle geben. Demzufolge wird es von den für das zweite Quartal 2011 erwarteten Zambezi-Prozessoren für Sockel AM3+ zwei High-End-Ausführungen geben. Unter der Bezeichnung "AMD Vision Black FX" werden Achtkernmodelle vertrieben werden, als "AMD Vision Ultimate FX" Quad- und Hexa-Core-Varianten.

Mit der Wiederbelebung des FX-Labels signalisiert AMD, dass man von der Leistungsfähigkeit der Bulldozer-Architektur überzeugt ist und davon ausgeht, auch im High-End-Bereich Anschluss an Intel zu finden. Ob das wirklich der Fall sein wird, wird die Zukunft zeigen.

amd_fx

Weiterführende Links: