AMD: Neue Informationen zur Sabine-Plattform und Llano

Veröffentlicht am: von

amd_2009Mit Llano wird AMD in 2011 erstmals einen Chip anbieten, der CPU und GPU auf einem Die vereint. Dabei soll die sogenannte Accelerated Processing Unit (APU) sowohl im mittleren Desktop-Bereich als auch bei Notebooks Verwendung finden. Im mobilen Mainstream-Segment ist dabei die "Sabine"-Plattform geplant, die neben Llano auch mit einer neuen Southbridge aufwarten kann, deren Codename Hudson lautet. Außerdem soll die Plattform durch optionale diskrete GPUs der "Vancouver Series" erweitert werden. Vor knapp einem Monat gab AMD im Rahmen der ISSCC einige Details zum 32-nm-Chip Llano bekannt, dessen vier CPU-Cores auf der K10.5-Architektur basieren und durch eine integrierte DirectX-11-GPU ergänzt werden. Dabei wurde auch beschrieben, dass die Leistungsaufnahme eines einzelnen x86-Kern im Bereich von 2,5 bis 25 Watt liegen werde, wobei dies natürlich vom jeweiligen Takt und der Spannung abhängig ist. Wie nun xbitlabs.com erfahren haben will, wird die Thermal Design Power (TDP) bei Llano je nach Modell zwischen 20 und 59 Watt liegen. High-End-Chips mit zwei, drei oder vier CPU-Kernen sollen dabei im Bereich von 35 bis 59 Watt TDP liegen, während Mainstream-Dual-Core-Chips bei 30 Watt liegen und Low-Power-Modelle mit zwei Kernen eine TDP von nur 20 Watt aufweisen werden.

Die neue Southbridge (Hudson) soll neben PCI-Express, 16 USB-2.0-Ports, 6 SATA-Ports und Gigabit-Ethernet auch USB 3.0 unterstützen, aber offenbar nur in der Ausführung Hudson M3. AMDs Sabine-Plattform für Mainstream-Notebooks soll voraussichtlich im ersten Quartal 2011 an den Start gehen.

Weiterführende Links: