Intels 'Sandy Bridge' mit bis zu 2 GPUs und Support für 4 Displays?

Veröffentlicht am: von

intel3Intels kommende Prozessor-Architektur mit dem Codenamen "Sandy Bridge" soll voraussichtlich im nächsten Jahr erscheinen und erstmals CPU und GPU auf einem Die vereinen. Doch wie die Gerüchteküche fudzilla.com erfahren haben möchte, wird Sandy Bridge sogar mit bis zu zwei GPUs ausgestattet. Diese Information habe Intel an Geschäftspartner und Insider aus Industriekreisen weitergegeben. Außerdem soll Sandy Bridge insgesamt bis zu vier Displays unterstützen, wie Fudzilla in einem weiteren Artikel schreibt. Dabei soll die integrierte Grafik des Chips zwei Videoausgänge bieten, während zwei weitere mithilfe des kommenden „Cougar Point“-Chipsatzes (Intel 6 Series) via USB realisiert werden sollen.

Der IGP von Sandy Bridge soll außerdem per DisplayPort-Support eine Auflösung von bis zu 2560 x 1600 Pixeln ermöglichen. Nebenbei gebe es noch Unterstützung für HDMI 1.3 mit „premium audio“.

Weiterführende Links: