1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. AMD stellt 'Shanghai' offiziell vor ; 'Deneb' erscheint Q1 2009 als Phenom II

AMD stellt 'Shanghai' offiziell vor ; 'Deneb' erscheint Q1 2009 als Phenom II

Veröffentlicht am: von
Gleich zwei Produkte kündigte der Prozessorhersteller AMD am heutigen Tage offiziell an. Zum einen bringt AMD heute den neuen Server-Prozessor mit "Shanghai"-Kern heraus und zum anderen wurde das Desktop-Derivat mit dem Codenamen "Deneb" für das erste Quartal des Jahres 2009 angekündigt. Auf dem heutigen Analyst-Day in Kalifornien zeigten der Hersteller und seine Launch-Partner, unter anderem IBM, Sun, HP, Dell, Fujitsu Siemens Computers, Transtec und CPI, Server mit eben jenen Prozessoren. Bei der Strato AG läuft inzwischen ein komplettes Rack mit Zwei-Wege-Servern und "Shanghai"-Prozessoren. Gemeinsam mit MSI hat der Webhoster neue Opteron-Boards entwickelt, die für Server mit hohen Leerlaufzeiten optimiert sind. Bereits am gestrigen Tage gab es eine kleine Feier in Berlin, zu der auch Minister Wolfgang Tiefensee eingeladen war. Sowohl "Deneb" als auch "Shanghai" sind mit den Vorgängerprozessoren Pin-kompatibel so dass seitens des Mainboardsherstellers nur ein BIOS-Update zur Verfügung gestellt werden muss. ASUS hat dies bereits für einige AM2(+)-Platinen getan.Die "Shanghai"- und "Deneb"-Prozessoren stellen eine Weiterentwicklung der aktuell erhältlichen Prozessoren mit K10-Architektur dar. So wurde unter anderem die Strukturbreite auf 45 nm verkleinert und der L3-Cache von 2 auf 6 MB vergrößert. Durch die geringere Strukturbreite soll laut AMD die Taktbarkeit und der Energieverbrauch verbessert worden sein. Strato stellte die Leistungsfähigkeit unter Beweis, indem man ein "Shanghai"-System mit 2,6 GHz Taktfrequenz gegen ein Vorgängersystem mit Opteron 2347HE mit 1,9 GHz Taktfrequenz antreten ließ. Das "Shanghai"-System verbrauchte trotz deutlich höherem Takt und ohne besonderen Energiespar-Prozessor nur geringfügig mehr Energie, war beim HTTP-Durchsatz allerdings doppelt so schnell. Auch bei spec.org sind inzwischen weitere Testergebnisse eingetrudelt. IBM hat den "Shanghai" im Java-Business-Benchmark SPECjbb2005 getestet (PDF) und HP veröffentlichte SAP-Werte. Während der "Shanghai" beim Java-Benchmark ganze 42 Prozent vor dem Sechskern-Prozessor "Dunnington" lag, musste er sich diesem beim SAP-Benchmark geschlagen geben (9200 zu 7010 SD-Nutzer)

Die neuen Opterons sind für Zwei-, Vier- und Acht-Wege-Server und Taktraten von 2,3 bis 2,7 GHz verfügbar.














































OEM-Preise des neuen Opteron-Prozessors (Shanghai)
Opteron 2384 (2,7 GHz CPU/2.2 GHz MC) $ 989
Opteron 2382 (2,6 GHz CPU/2.2 GHz MC) $ 873
Opteron 2380 (2,5 GHz CPU/2.0 GHz MC) $ 698
Opteron 2378 (2,4 GHz CPU/2.0 GHz MC) $ 523
Opteron 2376 (2,3 GHz CPU/2.0 GHz MC) $ 377
Opteron 8384 (2,7 GHz CPU/2.2 GHz MC) $ 2149
Opteron 8382 (2,6 GHz CPU/2.2 GHz MC) $ 1865
Opteron 8380 (2,5 GHz CPU/2.0 GHz MC) $ 1514
Opteron 8378 (2,4 GHz CPU/2.0 GHz MC) $ 1165
Tabelle: heise online



In einem Artikel stellt unsere Partnerseite Planet3DNow! die neuen "Shanghai"-Opterons vor.



Weiterführende Links:

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMD Ryzen 7 3800X im Test: Ein hungriger Lückenfüller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMDRYZEN93900X

    Kurz vor dem Start des lange ersehnten AMD Ryzen 9 3950X und der kommenden Threadripper-Modelle schließen wir eine weitere Lücke in unserer Testdatenbank und stellen den AMD Ryzen 7 3800X auf den Prüfstand, der über acht Kerne verfügt, gegenüber seinem kleinen Schwestermodell jedoch in einer... [mehr]

  • In Spielen König, sonst eher ein kleiner Prinz: Intel Core i5-10600K und Core...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CML-S

    Heute ist es soweit und wir dürfen die ersten Leistungsdaten des Core i5-10600K und des Core i9-10900K präsentieren. Damit öffnet Intel seine Comet-Lake-Prozessoren für den Markt, denn ab heute sind die ersten Modelle im Handel verfügbar. Die Kernkompetenzen der neuen Prozessoren liegen vor... [mehr]

  • AMD hängt Intel weiter ab: Der Ryzen 9 3950X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN-3950X

    Besser spät als nie – so ließe sich das Timing für unseren Test des Ryzen 9 3950X wohl am besten zusammenfassen. Zum Ursprünglichen Termin der Tests konnte uns AMD kein Sample zur Verfügung stellen und so mussten wir uns etwas gedulden, bis auch wir den 16-Kerner testen konnten. Der... [mehr]

  • Insider-Gerüchte: Intel streicht 10-nm-Pläne für den Desktop komplett

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Aus Insiderkreisen haben wir einige exklusive Informationen zu zukünftigen Desktop-Prozessoren von Intel erhalten. Die Quelle hat sich in der Vergangenheit zu CPU-Themen bereits mehrfach aus treffsicher erwiesen. Dennoch sollte wie bei allen Gerüchten dieser Art eine gewisse Vorsicht an den... [mehr]

  • Ein Athlon ist noch längst kein Ryzen: Der Athlon 3000G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_ATHLON_200GE

    Für den Athlon 3000G hat sich AMD ein knappes Zeitfenster ausgesucht. Letzte Woche hab es die Testberichte zum Ryzen 9 3950X, zum 25. November erfolgt der Marktstart und auch die Tests zu den Ryzen-Threadripper-Prozessoren werden dann veröffentlicht. Dementsprechend fokussieren wir uns heute auf... [mehr]

  • Schneller dank Zen 2: Ryzen Threadripper 3960X und 3970X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN-THREADRIPPER-3RDGEN

    Nachdem sich AMD auf dem klassischen Desktop mindestens auf Augenhöhe zu Intel sieht, will man nun den bereits vorhandenen Vorsprung im High-End-Desktop weiter ausbauen. Den Anfang machen der Ryzen Threadripper 3960X mit 24 und der Ryzen Threadripper 3970X mit 32 Kernen. Zum Vorgänger... [mehr]