> > > > Alienware-Notebook nun auch mit Quadro-FX-Workstation-Grafikkarte

Alienware-Notebook nun auch mit Quadro-FX-Workstation-Grafikkarte

Veröffentlicht am: von
Viele Anwender verbinden die Marke Alienware mit leistungsfähigen Gaming-Rechnern, respektive Notebooks und einer absoluten Hochpreispolitik. Auch die potenzielle Käuferschicht ist in der Vergangenheit eher auf Gaming und Spaß aus gewesen, wodurch Alienware im Business-Sektor bislang keinen Fuß fassen konnte. Nun bietet das Tochterunternehmen von Dell erstmals NVIDIA-Quadro-FX-3600M-Grafikkarten bei der Konfiguration seiner Area-51-m15x-Notebooks an. Dank dieser Grafikkarte soll nun auch die Verarbeitung von grafisch anspruchsvollen Anwendungen wie CAD, CC- und Visualisierungsprogrammen möglich sein. Die NVIDIA-Quadro-FX-3600M-Grafikkarte ist mit 512-MB-GDDR3-Speicher ausgestattet, welche mit 256 Bit angebunden sind. Im Vergleich zur Standardausstattung, bestehend aus einer NVIDIA-GeForce-Go-8600M-GT-Grafikkarte, kostet die Workstation-Edition stolze 463 Euro Aufpreis. Das Notebook ist ab 1255,45 Euro im Onlineshop von Alienware erhältlich."Alienware hat schon immer High-Performance-Systeme entworfen und konstruiert, die dem Anspruch für Gamer und 3D-Designer vollends genügen", sagt Christian Wolff, Marketing Manger DACH bei Alienware. "Die NVIDIA Quadro FX 3600M-Grafikkarte erweitert die Fähigkeiten des Area-51 m15x und schafft dadurch ein völlig neues Niveau bei Grafikanwendungen. Dies ist nur ein weiteres Beispiel für unser Engagement, einzigartige und leistungsfähige Systeme zu entwickeln, die Enthusiasten und kreative Profis gleichermaßen begeistern."



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: