> > > > Lenovo mit 'Santa Rosa'-Notebooks (nicht veröffentlichen -> NDA)

Lenovo mit 'Santa Rosa'-Notebooks (nicht veröffentlichen -> NDA)

Veröffentlicht am: von
Mit näher rückendem Starttermin für Intels neue Centrino-Plattform mit dem Codenamen "Santa-Rosa" kommen auch immer mehr Notebooks mit dieser Plattform an die Öffentlichkeit. Berichteten wir vor kurzem noch von Fujitsu's drei Santa-Rosa Notebooks ist nun Lenovo an der Reihe. Auf der IBM-Homepage sind nun zwei neue Modelle gelistet, das T61 und das R61. Bei beiden Modellen sind verschiedene Ausstattungsvarianten möglich, so wird es beide mit und ohne diskrete Grafiklösung aus dem Hause NVIDIA geben. Bei denen ohne diskrete Grafiklösung wird dementsprechend der GM965 als Chipsatz verbaut, dessen GMA X3100 für die Darstellung auf den 14,1 Zoll TFTs sorgt. Als Prozessoren stehen bei Beiden der Core 2 Duo T7100, T7300, T7500 und T7700 zur Auswahl. Als Betriebssystem wird sowohl Windows XP Professional wie Windows Vista als 32 oder 64-Bit Version angeboten. Mit an Board ist auch die "Intel Turbo Card", früher unter dem Namen "Robson" geführt, welche Flash-Speicher beherbergt und daher von Windows Vistas "ReadyBoost" Feature genutzt werden kann. Bei den Drahtlos-Modulen wird es drei verschiedene Möglichkeiten geben, die interessanteste dabei ist Intels neuestes Modul "4965AGN", welches auch im n-Modus funkt.

Beide Geräte werden ab Mai verfügbar sein, ab Juli kann dann das R61 mit integriertem Blu-Ray-Brenner gekauft werden. Interessant an den Geräten ist noch etwas: es sind die ersten Notebooks bei denen das "IBM" nicht mehr im "Thinkpad"-Schriftzug zu sehen ist.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Aspire V17 Nitro Black Edition im Test: Acer zündet den Nitro-Nachbrenner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-ASPIRE-V17-NITRO-BLACK/ACER_ASPIRE_V17_NITRO_BLACK-TEASER

Dass das Acer Aspire V17 Nitro Black Edition das Zeug für ein waschechtes Gaming-Notebook hat, sieht man ihm gar nicht an. Es ist trotz seines großen 17,3-Zoll-Displays vergleichsweise schlank, dünn und optisch sehr schlicht. Im Inneren gibt es aber Hardware, die durchaus dazu in der Lage ist,... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Dünner und Max-Q: Die Notebook-Neuheiten der Computex 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_UX370

Auch wenn die Computex traditionell eher eine Messe für Komponenten ist, spielten Notebooks doch meist auch eine größere Rolle. Entsprechend nutzten auch in diesem Jahr einige der großen PC-Hersteller die Bühne für Produktvorstellungen. Dass es sich dabei vor allem um Gaming-Modelle... [mehr]

ASUS ROG Zephyrus: Das dünnste Gaming-Notebook mit GeForce GTX 1080...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS

Über eine Viertelmilliarde GeForce-GPUs hat ASUS in den letzten Jahrzehnten für NVIDIA verkauft. Kein Wunder, dass man die langjährige Erfolgsgeschichte beider Hersteller im Rahmen der Computex 2017 gebührend feiern wollte. Auf der ROG-Pressekonferenz in Taipei plauderten die... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

iFixit: Microsoft Surface Laptop lässt sich nicht reparieren oder Aufrüsten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SURFACE_NOTEBOOK_TEASER

Vor wenigen Tagen konnten wir uns selbst vom neuen Surface-Notebook von Microsoft einen ersten Eindruck verschaffen. Auch die Reparaturprofis von iFixit.com haben sich bereits ein Gerät besorgen können, um in das Innere zu schauen. Das Gerät ist bei ihnen jedoch sehr negativ aufgefallen,... [mehr]