> > > > Lenovo mit 'Santa Rosa'-Notebooks (nicht veröffentlichen -> NDA)

Lenovo mit 'Santa Rosa'-Notebooks (nicht veröffentlichen -> NDA)

Veröffentlicht am: von
Mit näher rückendem Starttermin für Intels neue Centrino-Plattform mit dem Codenamen "Santa-Rosa" kommen auch immer mehr Notebooks mit dieser Plattform an die Öffentlichkeit. Berichteten wir vor kurzem noch von Fujitsu's drei Santa-Rosa Notebooks ist nun Lenovo an der Reihe. Auf der IBM-Homepage sind nun zwei neue Modelle gelistet, das T61 und das R61. Bei beiden Modellen sind verschiedene Ausstattungsvarianten möglich, so wird es beide mit und ohne diskrete Grafiklösung aus dem Hause NVIDIA geben. Bei denen ohne diskrete Grafiklösung wird dementsprechend der GM965 als Chipsatz verbaut, dessen GMA X3100 für die Darstellung auf den 14,1 Zoll TFTs sorgt. Als Prozessoren stehen bei Beiden der Core 2 Duo T7100, T7300, T7500 und T7700 zur Auswahl. Als Betriebssystem wird sowohl Windows XP Professional wie Windows Vista als 32 oder 64-Bit Version angeboten. Mit an Board ist auch die "Intel Turbo Card", früher unter dem Namen "Robson" geführt, welche Flash-Speicher beherbergt und daher von Windows Vistas "ReadyBoost" Feature genutzt werden kann. Bei den Drahtlos-Modulen wird es drei verschiedene Möglichkeiten geben, die interessanteste dabei ist Intels neuestes Modul "4965AGN", welches auch im n-Modus funkt.

Beide Geräte werden ab Mai verfügbar sein, ab Juli kann dann das R61 mit integriertem Blu-Ray-Brenner gekauft werden. Interessant an den Geräten ist noch etwas: es sind die ersten Notebooks bei denen das "IBM" nicht mehr im "Thinkpad"-Schriftzug zu sehen ist.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: