> > > > Änderung im Blue-Ray Standard könnte Probleme verursachen

Änderung im Blue-Ray Standard könnte Probleme verursachen

Veröffentlicht am: von
Noch hat sich kein Gewinner im High-Definition-Krieg zwischen HD-DVD und Blue-Ray herauskristallisiert und gerade diejenigen die sich bereits für einen Standard entschieden haben könnte diese Entscheidung viel Geld kosten. Nicht nur das erste Geräte dementsprechend teuer sind, durch ständige Änderungen am "Blue-Ray Disc Java" (BD-J) könnte es dazu kommen das die frühen Käufer nicht alle Features der Blue-Ray Medien genießen können. Über diese Programmiersprache wird das Bild-in-Bild realisiert, was beispielsweise bei Kommentaren oder Extra-Material genutzt wird. Dadurch das man im Gegensatz zu HD-DVD bis zuletzt die Spezifikationen für diese Programmiersprache nicht finalisierte sahen sich einige Hersteller gezwungen einfach ganz auf das Feature zu verzichten. Einige Hersteller ermöglichten dies dennoch über Umwege: man presste einfach den Film zwei mal komplett auf ein 50 GB Blue-Ray Medium, einen Film mit Bild-in-Bild und einen ohne.Nun hat das Blue-Ray Konsortium festgelegt, dass alle nach dem 31. Oktober erscheinenden Geräte bestimmte Spezifikationen zu entsprechen haben um BD-J zu ermöglichen. Diese Geräte werden über mindestens 256 MB Speicher verfügen, sobald sie einen Netzwerkanschluss haben sogar 1 GB. Doch werden Besitzer von Abspielgeräten ohne BD-J nicht nur ein schwarzes Bild bekommen, die Videos werden weiterhin abspielbar bleiben, doch eben ohne Bild-in-Bild Funktionen.

Doch auch der direkte Konkurrent HD-DVD hat seine Kinderkrankheiten. So berichtet DailyTech, dass der HD-DVD Film "Children of Men" nicht auf allen Geräten abspielbar ist. Betroffen sind die externen Laufwerke der XBox 360 und auch Toshibas Standalone-Player XA2, A2 und A1. Auf manchen der Geräte läuft der Film problemlos, auf anderen wiederum startet er überhaupt nicht, bricht wahllos irgendwann ab oder lässt sich nicht vorspulen. Selbst mehrmaliges Austauschen der HD-DVDs gegen neue Kopien hilft dabei nicht weiter. Weder Microsoft noch Universal wollten sich gegenüber DailyTech zu dem Problem äussern.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Aero 15X im Test: Dank GeForce GTX 1070 Max-Q mehr Power und...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO15-MAX-Q/GIGABYTE_AERO15_GTX1070_MAXQ-TEASER

Nur wenige Tage nachdem Gigabyte das Aero 14 um eine weitere Ausstattungs-Variante erweitert hat, frischt man nun auch den großen Bruder auf. Zwar bleibt es weiterhin bei Kaby Lake und einer Pascal-Grafikkarte, statt einer GeForce GTX 1060 kommt nun aber eine GeForce GTX 1070 im effizienten... [mehr]

Huawei MateBook E im Test: Besser, aber noch nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_E_TEST

Mit dem MateBook betrat Huawei im vergangenen Jahr den boomenden Markt der 2-in-1-Rechner. Vieles machte die erste Generation richtig, an einigen Stellen war die fehlende Erfahrung aber unübersehbar. Inzwischen hat man mit dem MateBook E eine überarbeitete Version in den Handel gebracht. Von... [mehr]

Jahrgang 2018: Erste Bilder zeigen neues Design des Dell XPS 13

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Dell hat seine Notebook-Serie XPS 13 nun schon einige Jahre auf dem Markt. Das kompakte Gerät zeichnet sich vor allem durch den besonders dünnen Rahmen rund um das Display aus und kommt daher im Vergleich zu anderen Modellen kompakter daher. Das Design des XPS 13 wurde seit dem Start aber nur... [mehr]

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

HP ENVY x360: Erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_ENVY_X360_THUMB

HP hat mit dem ENVY x360 (15-bq101na) ein neues Notebook angekündigt, das vor allem in einem Punkt gegenüber bereits erhältlichen Varianten des ENVY x360 auffällt: Es ist das erste Modell, das den Prozessor AMD Ryzen 5 2500U integriert. Jener Chip nutzt vier Kerne mit 2 GHz Takt bzw. 3,6... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]