> > > > AMDs Quad FX debütiert in japanischem Quad-SLI-PC

AMDs Quad FX debütiert in japanischem Quad-SLI-PC

Veröffentlicht am: von
Japanischen Quellen zufolge wird [url=http://www.amd.de]AMD[/url] heute offiziell die früher unter dem Namen 4x4 geführte Quad FX Plattform freigeben. Als Basis dienen AMDs neue Athlon 64 FX Dual-Core Prozessoren sowie [url=http://www.nvidia.de]NVIDIAs[/url] nForce 680a Chipsatz. Nach einem Bericht von [url=http://pc.watch.impress.co.jp/docs/2006/1129/amd.htm?www.reghardware.co.uk]PCWatch[/url] sollen der Athlon 64 FX-70, FX-72 und FX-74 mit 2,6 GHz, 2,8 GHz und 3,0 GHz für die Plattform bereitstehen. Alle Prozessoren sind in 90 nm gefertigt, verfügen über 2MB L2 Cache sowie dem üblichen 400-800 MHz DDR2 Memory-Controller. Der Listenpreis für die CPUs soll bei 599, 799 bzw. 999 US$ für den FX-74 liegen. Platz finden die Prozessoren auf AMDs 1.207 Pin Workstation & Server Sockel F. Das System mit ca. 125 Watt TDP pro CPU wird dabei von AMD als "Dual Socket Direct Connect" (DSDC)-Technologie ausgeschrieben. Ferner hat der japanische PC-Hersteller Faith heute ein als "Quad FX-Ready" umschriebens System angekündigt. Der Inspire X FX744X4N/DVR Premium mit zwei Athlon 64 FX-74-CPUs, Corsair DDR2 800 Speicher und vier NVIDIA GeForce 7950GT im Quad-SLI soll für 5.222 Euro über die Ladentheke gehen.







Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

ZOTAC AMP Box Mini im Test: Mehr Grafik- und SSD-Power für kompakte Geräte

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC_ZBOX_AMP_MINI_TEST-TEASER

Mit der ASUS ROG XG Station 2, der PowerColor Gaming Station oder der Aorus Gaming Box und dem Razer Core V2 hatten wir in den letzten Wochen und Monaten so einige externe Grafikboxen bei uns im Test, die über Thunderbolt 3 an das Ultrabook oder den Mini-PC angeschlossen werden. Mit der... [mehr]

Gigabyte Aero 15X v8: Erstes Notebook mit Coffee Lake H im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AERO15X_V8-TEASER

Pünktlich zum heutigen Launch der ersten Coffee-Lake-H-Prozessoren, die nun auch sechs Kerne ins Notebook bringen, hat Gigabyte sein Aero 15 abermals aufgefrischt. Neben dem CPU-Update gibt es auch bei Display und Gehäuse ein paar Neuerungen. Wie sich die neueste Generation mit Intel... [mehr]

HP Omen X 17: Ein wahres Schlachtschiff mit GTX 1080 und i7-7820HK im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_OMEN_X_17_TEST

Das HP Omen X 17 ist ein wahres Schlachtschiff – nicht nur wegen seiner gewaltigen Abmessungen, sondern vor allem auch wegen seiner Hardware. Im Inneren stecken ein übertaktungsfreudiger Intel Core i7-7820HK, eine leistungsfähige NVIDIA GeForce GTX 1080 und natürlich massig Speicher bis hin zu... [mehr]

Windows on ARM: Warum wir keinen Test veröffentlichen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/QUALCOMM_WINDOWS_ON_ARM

Extra eingerichtete Verkaufsflächen in großen Elektronikmärkten, Werbung und spezielle Bündelungen von Notebook und Datentarif bei der Deutschen Telekom: Seit dem offiziellen Verkaufsstart ist Windows on ARM in aller Munde. So hätte es zumindest sein können. Die Realität... [mehr]

Das neue XMG NEO 15 im ersten Hands-On

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_NEO-15_M18

Brandneuer Sechskern-Prozessor, potente Pascal-Grafik und massig SSD- und HDD-Speicher mit schnellem Display und mechanischer Tastatur sowie zahlreichen weiteren interessanten Features, die speziell auf den Gamer zugeschnitten wurden, möchte Schenker Technologies in einem äußerst kompakten und... [mehr]

Einmal schlank, einmal bunt: Die neuen Coffee-Lake-H-Notebooks von MSI

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS65_STEALTH_THIN_GE63_RGB_HANDSON

Zum Start der neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren stellt MSI über 50 verschiedene Modellvarianten auf die neue CPU-Generation um – angefangen beim kleinen Core-i5-Ableger mit vier Rechenkernen bis hin zum übertaktungsfreudigen Sechskerner der Core-i9-Reihe. Mit dem MSI GS65 Stealth Thin... [mehr]