Eluktronics präsentiert erste Gaming-Laptops mit 165 Hz 1.440p-Display

Veröffentlicht am: von

dzwmktug 400x400Wer momentan ein Notebook explizit fürs Gaming sucht, steht häufig vor der Wahl zwischen einem 1.080p-Display mit hoher Bildwiederholungsrate oder einem höherauflösenden QHD-Panel, welches sich dafür aber nur mit einer Geschwindigkeit von 60 Hz aktualisiert. Desktop-Gamern steht hier eine deutlich größere Auswahl zur Verfügung, etwa Monitore mit 1.440p-Auflösung und immerhin 120 Hz.

Der Hersteller Eluktronics stellte nun drei neue Gaming-Notebooks vor, die eine Alternative für Gamer bieten sollen, welche zwar mobil sein, aber keine Abstriche beim Display machen wollen. Der Hersteller präsentiert mit den Modellen MECH-15 G3 QHD Edition, MAX-15 QHD-Edition und MAX-17 QHD-Edition drei Notebooks mit 1.440p-Display und einer Bildwiederholungsrate von 165 Hz.

» zur Galerie

Alle drei Notebooks kommen zudem mit einem Intel Core i7-10870H sowie einer NVIDIA GeForce 2070 Super. Dazu kommen 16 GB DDR4-RAM sowie eine mechanische Tastatur mit RGB-Beleuchtung. Für Spiele und andere Inhalte stehen jeweils 1 TB PCIe SSD-Speicher zur Verfügung. Der Unterschied zwischen den Modellen liegt in der Größe sowie dem Gewicht und damit verbunden auch in der Akkulaufzeit. Das MECH-15 G3 QHD Edition kommt mit einem 15,6 "-Display und einem Akku mit 94 Wh Leistung, bei einem Gewicht von knapp 2,1 kg. Das MAX-15 QHD-Edition kommt ebenfalls mit einem 15,6 "-Display, jedoch mit einem kleineren 60-65 Wh-Akku. Dafür liegt hier das Gewicht bei knapp 1,73 kg. Das MAX-17 QHD-Edition-Notebook besitzt mit 17,3 " das größte Panel und kommt dabei mit einem Gewicht von 2,1 kg bei einer Akkukapazität von 91,24 Wh.

Die drei Notebooks sind ab sofort zu einem Preis von 2.048,81 Euro für die 15,6 "-Modelle und 2.141,98 Euro für das 17,3 "-Modell bei eluktronics bestellbar und werden auch nach Deutschland geliefert. Des weiteren ist noch ein Gaming-Bundle, bestehend aus einer Matte, einer Maus sowie einem Headset, bei allen drei Modellen mit im Lieferumfang enthalten. Da es sich bei den Panels nicht etwa um Spezialanfertigungen handelt, sondern um massengefertigte Displays von BOE, könnten schon bald auch andere Hersteller ähnliche Gaming-Notebook-Alternativen auf den Markt bringen.