> > > > ASUS A3Vp – mobile Business Power zu günstigem Preis

ASUS A3Vp – mobile Business Power zu günstigem Preis

Veröffentlicht am: von
Mit zunächst zwei Modellvarianten stellt [url=http://www.asuscom.de]ASUS[/url] die neue A3Vp Business-Notebookreihe für den stationären und mobilen Einsatz vor. Die silberfarbenen A3Vp Vertreter integrieren bei einem Gewicht von nur 2,8 kg ein 15.0 Zoll SXGA+ TFT Farbdisplay, das größere Modell sogar zusätzlich eine 0.35 Mio. Pixel Videokamera. Über den optional erhältlichen ASUS PortBar III sind beide Notebooks dockingfähig, so dass das zeitaufwändige Um- und Ausstecken von Kabeln entfällt. Zudem verfügen die Neulinge dank ATI Mobility Radeon X700 GPU (64 MB) über eine diskrete Grafik sowie über WLAN- und Bluetooth-Funktionalität. Die Festplattenkapazität von 60 / 100 GB (je nach Konfiguration) bietet ausreichend Platz für Geschäftsdaten, die dank ASUS Power4 Gear+ Stromspartechnologie bis zu 3 Stunden fernab einer Steckdose bearbeitet werden können.


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Key Facts ASUS A3Vp – 2 Modelle
  • Intel® Pentium® M 740 /750
  • Mobile Intel® 915PM Express Chipset
  • ATI™ Mobility™ Radeon® X700 , 64 MB DDR VRAM
  • 15’’ SXGA+ TFT (1.400x1.050)
  • 512 MB DDR2-533 MHz
  • 60/100 GB Festplatte
  • WLAN 802.11b/g, Bluetooth
  • 8x DVD Super Multi D/L Double Layer-Laufwerk
  • 328x288x27/38 (vorne/hinten) mm
  • 4x USB 2.0 Port
  • 4-in-1 Card-Reader

    Niedrige TCO und langfristige Investitionssicherheit
    Umfangreiche Docking- und Kommunikationsmöglichkeiten sind zentrale Bestandteile niedriger IT-Folgekosten. Zur Docking-Erweiterung der A3Vp Notebooks steht der optional erhältliche ASUS PortBar III zur Verfügung, über den sich externe Maus, Tastatur, Drucker und andere Peripheriegeräte schnell und einfach anschließen lassen.
    Darüber hinaus zeichnen sich die A3Vp Vertreter durch einen langen Produktzyklus, niedrige Total Cost of Ownership (TCO) und langfristige Investitionssicherheit aus.

    Mobilität pur: Video „on the go“
    Die höhere Konfigurationsvariante (A3Vp-8002P) integriert eine Videokamera (0,35 Mio. Pixel) für digitale Video- sowie Fotoaufnahmen im Büro, zuhause und unterwegs. Auf die Festplatte gespeichert, lassen sich die Daten direkt im Anschluss bearbeiten und über den im Laufwerk enthaltenen Brenner mühelos auf CD/DVD brennen. Die notwendige Software liefert ASUS serienmäßig mit: ASUSDVD 2000 XP/Cyberlink PowerDVD, Trend PC-Cillin® 2002 sowie Nero v5.10 lite. Über die klassische Kamerafunktion hinaus kann der Nutzer zudem an jedem Ort, zu jeder Zeit an Videokonferenzen teilnehmen.

    Standardgarantie, Zubehör, Preise
    Die Standardgarantie für Deutschland/Österreich beträgt zwei Jahre inkl. Pick-Up & Return Service und lässt sich optional über das exklusive ASUS Garantie Erweiterungspaket auf drei Jahre verlängern. Die A3Vp Modelle werden mit Windows XP Pro (OEM), Treiber-CD sowie Anti-Virus-, Brenn-/ und DVD-Player Software ausgeliefert und sind ab sofort zu folgenden Preisen verfügbar:
    A3Vp-8001P
    15" TFT (SXGA+), Intel PM 740 (1.73GHz/2MB/533FSB) - ATI Mobility Radeon, X700 64 MB, 512 MB DDR2-533 (1x512MB), 60 GB HDD 5.400 rpm, 8x DVD Super Multi D/L, WLAN 802.11b/g, Bluetooth, PortBar Anschluss, XPP (OEM; EVP Deutschland inkl. 16% MwSt.: Euro 1.399,-; EVP Österreich inkl. 20% MwSt.: Euro 1.447,-

    A3Vp-8002P
    15" TFT (SXGA+), Intel PM 750 (1.86GHz/2MB/533FSB), ATI Mobility Radeon X700 64 MB, 512 MB DDR2-533 (1x512MB), 100 GB HDD 5.400 rpm, 8x DVD-Super Multi D/L, WLAN 802.11b/g, Bluetooth, Port Bar Anschluss, 1.3 Megapixel Web-/Videokamera, XPP (OEM)
    EVP Deutschland inkl. 16% MwSt.: Euro 1.599,-
    EVP Österreich inkl. 20% MwSt.: Euro 1.654,-
  • Social Links

    Tags

    es liegen noch keine Tags vor.

    Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

    Das könnte Sie auch interessieren:

    Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

    Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

    Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

    2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

    Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

    Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

    Mit Ryzen Mobile und AMD RX560X - das Acer Nitro 5 (2018) - Update

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_NITRO5_2018_TEASER

    Acer startet nicht nur mit dem weltweit dünnsten Notebook, dem Acer Swift 7 (2018) in die CES, sondern bringt auch das neue Acer Nitro 5 (2018) mit in die Spielermetropole Las Vegas. Dabei handelt es sich um Acers erstes Gaming-Notebook mit Ryzen Mobile und der neuen AMD Radeon RX560.  Mit... [mehr]

    MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

    Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

    Schlankes Oberklasse-Gerät: Das MSI GE63VR 7RF Raider Pro im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GE63VR_7RF_RAIDER

    Mit Technik vollgepackte Gaming-Notebooks gibt es noch immer reichlich. Doch nicht immer bedarf es tatsächlich der dicksten Ausstattung. Eine Modellnummer kleiner tut es meist auch, dafür spart man etwas Bauhöhe und vor allem Gewicht ein. Knapp 1.900 Euro aber muss man für ein solches... [mehr]