Apple: Kommt jetzt der "Pro Mode" für macOS?

Veröffentlicht am: von

apple macbook pro 2016

Apple scheint Veränderungen an seinem Mac-Betriebssystem vornehmen zu wollen. Wie der aktuellen Beta von macOS 10.15.3 zu entnehmen ist, beabsichtigt das kalifornische Unternehmen mit dem nächsten Beta-Release den sogenannten "Pro Mode" einzuführen. Besagter Mode soll in erster Linie dafür sorgen, dass Programme schneller laufen. Allerdings soll dies zu Lasten des Akkus gehen. Durch die erhöhte Geschwindigkeit des "Pro Mode" entsteht zusätzliche Wärme, dies hat zur Folge, dass die Lüfter schneller laufen müssen und dadurch lauter werden. Zwar soll sich das Geschwindigkeitslimit für die Lüfterumdrehungszahl abschalten lassen, jedoch wirken sich zu warme Komponenten negativ auf die Leistung eines jeden Notebooks aus. 

Ob Apple beabsichtigt, den "Pro Mode" bei allen macOS-Geräten einzuführen, wird sich zeigen. Vorstellbar wäre auch, dass lediglich die Pro-Modelle des US-amerikanischen Unternehmens den "Pro Mode" erhalten werden. 

» zur Galerie

Des Weiteren ist ein neues MacBook des iPhone-Konzerns in der Datenbank der Eurasian Economic Commission aufgetaucht. Es wäre möglich, dass es sich dabei um ein 13 Zoll MacBook mit dem von Apple überarbeiteten Magic Keyboard handelt. Das als Portable Personal Computer bezeichnete Modell A2289 kommt bereits von Werk aus mit dem Betriebssystem macOS 10.15. Ob das Modell A2289 allerdings tatsächlich auf einer Apple-Keynote im Frühling der Öffentlichkeit vorgestellt wird, bleibt zunächst abzuwarten.

Preise und Verfügbarkeit
Apple MacBook Pro 16" Space Gray, Core i7-9750H, 16GB RAM, 512GB SSD, Radeon Pro 5300M
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 2.339,98 EUR