> > > > ASUS W1000Gc - Designer-Stück mit Hybrid TV-Tuner

ASUS W1000Gc - Designer-Stück mit Hybrid TV-Tuner

Veröffentlicht am: von
Mit zunächst zwei W1000Gc Modellvarianten stellt ASUS zwei neue Vertreter ihrer W1000 Serie vor. Einen Blick auf der W1000 Serie konnten wir bereits mit einem [url=http://www.hardwareluxx.de/pages/9916]Test des ASUS W1943NOP[/url] werfen. Die beiden Notebooks sind standardmäßig mit einem Hybrid TV-Tuner ausgestattet. Neben dem bisherigen analogen wird nun auch der digitale TV-Standard DVB-T unterstützt. Für eine gestochen scharfe Darstellung sehr schneller Bewegungsabläufe bei Actionfilmen oder 3D-Spielen sorgt die leistungsstarke ATI Mobility Radeon 9700 Grafik. Ausgestattet sind die Notebooks mit einem Intel Pentium M 735/755, 15.4 Zoll TFT Farbdisplay (WSXGA+), ATI Mobility Radeon 9700 mit 64 MB, 60 / 80 GB HDD 5400 RPM, 512 MB DDR (1x 512 MB), 8x DVD-Dual D/L, 10/100/1000 MBit Gigabit LAN, Hybrid TV-Tuner, 3x USB 2.0, 1x IEEE1394, VGA, TV-out, DVB-T TV-In, AV-In, Audio-Out, Mic-In und IrDa.


Key Facts W1000Gc - 2 Modelle

- Intel® Pentium® M 735/755
- 15.4’’ TFT Farbdisplay (WSXGA+)
- ATI Mobility Radeon 9700, 64 MB
- 60 / 80 GB HDD 5400 rpm
- 512 MB DDR (1x 512 MB)
- 8x DVD-Dual D/L
- 10/100/1000 MBit Gigabit LAN
- Hybrid TV-Tuner
- 3x USB 2.0, 1x IEEE1394, VGA, TV-out, DVB-T TV-In, AV-In, Audio-Out, Mic-In, IrDa

DVB-T Hybrid TV-Tuner für Notebooks

Dank der DVB-T Hybrid TV-Tuner Technologie hat der Anwender des W1000Gc die freie Wahl, DVB-T, analoges TV oder analoges Kabelfernsehen zu empfangen - je nach dem, wo er sich gerade befindet, ist er mit dem W1000Gc immer 'auf Empfang'. Der Hybrid TV-Tuner hat die Größe einer Mini PCI Karte und ist unterhalb der Tastatur in das Notebook-Gehäuse integriert. Zum Standard Lieferumfang gehören darüber hinaus eine externe Digitalantenne, ein Digital/Analog Signal Splitter Kabel sowie ein zusätzlicher NTSC:PAL Adapter.

Fernsehen mit dem W1000Gc - Unterwegs oder zuhause im Wohnzimmer

Das preisgekrönte Design (Red Dot Design Award Gewinner 2004) des Notebooks mit 15,4 Zoll WSXGA+ TFT-Farbdisplay (1680 x 1050 Bildpunkte) fügt sich ästhetisch in das digitale Zuhause ein und verdrängt mehr und mehr den Fernseher aus dem Wohnzimmer. In Kombination mit einem Projektor und der im Lieferumfang des Notebooks enthaltenen Fernbedienung sorgt das W1000Gc für den perfekten Fernsehabend zuhause. Tagsüber kann der Anwender mit dem mobilen PC sein Business erledigen, sei es im Büro oder unterwegs auf Reisen. Falls der Notebook-User lästige Wartezeiten am Flughafen oder Bahnhof nicht mit Arbeiten überbrücken möchte, sichern die Notebook-Neulinge exklusive Unterhaltung - ob aus dem TV-Programm, mit herkömmlichen DVD-Filmen oder Computerspielen. Im Vergleich zu den Schwestermodellen W1000N/NA verfügen die W1000Gc Modelle zudem über eine ATI Mobility Radeon 9700 Grafikkarte (64 MB DDR). So lassen sich sowohl Fernseh- und DVD-Filme als auch 3D-Spiele brillant darstellen, die Bewegungsabläufe sind elegant und flüssig. Die Notebook Neulinge sind zudem mit einem 2.1 Lautsprecher System ausgestattet. Über den speziellen Kopfhörer Anschluss lassen sich zwei weitere Lautsprecher hinzu schalten, so dass das 2.1 Lautsprecher-System Musik in 4.1 Sound Qualität abspielen kann.

Exzellente Akkuleistung

Die Intel® Centrino Mobiltechnologie ermöglicht durch das optimal definierte Zusammenspiel der drei Komponenten Chipsatz, Prozessor und Wireless LAN Client eine exzellente Performance bei einer ernorm langen Akkulaufzeit von 4,5 Stunden. Zudem integrieren die Notebooks die ASUS Stromspartechnologie Power4 Gear+. Das exklusiv von ASUS entwickelte Feature stellt die Taktgeschwindigkeit abhängig von den jeweiligen Anforderungen automatisch ein, um auf diese Weise längere Akkulaufzeiten zu erzielen.

Zubehör, Garantie, Verfügbarkeit, Preise

Die beiden W1000Gc Notebooks sind ab sofort verfügbar und werden mit Windows XP Pro, externer Maus, Dolby Kopfhörern, 4-In-1 Speicherkarten Adapter sowie Anti-Virus-, Brenn- und DVD-Player Software ausgeliefert.

Die empfohlenen Verkaufspreise betragen inklusive Mehrwertsteuer:

W1000Gc 15.4" TFT (WSXGA+) - Pentium M 735 (1.70GHz/2MB/400FSB) - ATI Mobility Radeon
9700 64 - 512 MB DDR (1x512MB) - 60 GB HDD 5.400 rpm - 8x DVD-Dual D/L, WLAN 802.11g, Hybrid TV-Tuner, XPP, EVP inkl. MwSt: Euro 2.399,-

W1000Gc 15.4" TFT (WSXGA+) - Pentium M 755 (2.0 GHz/2MB/400FSB) - ATI Mobility Radeon
9700 64 - 512 MB DDR (1x512MB) - 80 GB HDD 5.400 rpm - 8x DVD-Dual D/L, WLAN 802.11g, Hybrid TV-Tuner, XPP, EVP inkl. MwSt: Euro 2.799,-

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

Microsoft Surface Book 2 im Test: Viel versprochen, nicht alles gehalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2

Tolles Display, sehr gute Laufzeiten - aber auch so manche Schwäche: Im März 2016 konnte das Surface Book der ersten Generation eine teils überzeugende, in Summe aber bei weitem nicht fehlerfrei Vorstellung abliefern. Inzwischen hat Microsoft die zweite Generation in den Handel... [mehr]