Neues HP-Notebook soll innovativer als Apples MacBooks sein

Veröffentlicht am: von

hp 2015HP gehörte in der Vergangenheit zu den PC-Herstellern, deren Produkte durchaus gewisse Ähnlichkeiten mit Apple-Produkten haben konnten. Im Vorfeld einer neuen Produktvorstellung zeigt sich das Unternehmen aber zuversichtlich, dass es Apple als Innovationstreiber ablösen kann.

So formuliert HPs Ron Coughlin, dass Apple über Jahre hinweg als besonders innovatives Unternehmen gesehen wurde. HP würde nun aber dem Staffelstab übernehmen:

For years, Apple has been seen as the innovator and the driver of innovation. HP is really taking over that mantle.

Ein Apple-Sprecher wollte sich The Wall Street Journal gegenüber nicht zu diesem Statement äußern. Generell nehmen in letzter Zeit aber die Zweifel an Apples Innovationsmut zu. So erinnert das iPad Pro doch stark an Microsofts Surface-Tablets. Der Windows-Welt kommt zudem zu Gute, dass eine Reihe ganz verschiedener Hersteller eine viel größere Zahl an unterschiedlichen und dabei bestenfalls auch innovativen Produkten entwickeln. Ob es nun unter all den PC-Herstellern gerade HP gelingen kann, Apple als Innovations- und Design-Vorbild abzulösen, scheint schon mit Blick auf die zahlreichen Konkurrenten doch etwas fraglich. Dass man sich bei HP danach sehnt, eine solche Rolle zu spielen, ist aber gerade mit Blick auf die durchwachsenen Geschäftsergebnisse des Unternehmens nachvollziehbar. So fielen die HP-Verkäufe 2015 um 5,9 Prozent. Weil der gesamte PC-Markt noch stärker schrumpfte, konnte aber immerhin der Marktanteil von 18,4 auf 19,4 Prozent zulegen. 

 

Das bereits zur CES vorgestellte HP EliteBook Folio G1

 

Mit den markigen Worten hat HP zumindest schon einmal mehr Aufmerksamkeit für die Produktvorstellung am morgigen Dienstag in Versailles geweckt. Welches innovative Produkt genau enthüllt werden könnte, ist noch nicht klar. Schaut man auf HP- Neuvorstellungen der letzten Zeit wie das aktuelle EliteBook Folio, könnte man aber mit einem weiteren, besonders schlanken und eleganten Notebook rechnen. Die Nachfrage nach Premiumnotebooks ist noch vergleichsweise hoch, allerdings machen diese Geräte naturgemäß auch nur einen kleinen Teil des Marktes aus.