Lenovo ruft Notebook-Akkus zurück

Veröffentlicht am: von

lenovoLenovo hat einen weltweiten Rückruf gestartet, von dem die Akkus zahlreicher Notebook-Modelle betroffen sind. Dem Unternehmen zufolge ist es in mindestens zwei Fällen durch Überhitzung zu Beschädigungen der Mobil-Rechner gekommen, Verletzungen von Nutzern habe es jedoch nicht gegeben.

Besitzer der entsprechenden Systeme oder Zusatzakkus sollen mit Hilfe eines Windows-Programms oder anhand der aufgedruckten Seriennummer überprüfen, ob der Rückruf den jeweiligen Akku betrifft. Ist dies der Fall, soll Kontakt mit Lenovo aufgenommen werden. Der Hersteller schickt dann einen neues Exemplar kostenfrei zu, das Entsorgen des alten obliegt jedoch dem Besitzer. Bis zum Eintreffen des neuen Akkus sollen die Notebooks ohne Energiespeicher genutzt werden, um eine Gefährdung auszuschließen. Die vom Rückruf betroffenen Akkus wurden in den folgenden Notebook-Reihen verbaut:

Darüber hinaus sind optionale Akkus mit den folgenden Seriennummern betroffen: 

Um wie viele Akkus es sich ingesamt handelt, ist unbekannt.