> > > > MSI stellt drei Notebooks mit AMD Fusion vor - U270, X370 und CR650

MSI stellt drei Notebooks mit AMD Fusion vor - U270, X370 und CR650

Veröffentlicht am: von

AMDAMDs neue Brazos-Plattform mit der Fusion-APU Zacate wurde in erster Linie für Subnotebooks und Nettops konzipiert. Drei neu vorgestellte MSI-Produkte zeigen jedoch, dass diese Plattform durchaus für Notebooks jeder Größe eingesetzt werden kann - sowohl das 12-Zoll-Modell "Wind U270", das 13-Zoll-Modell "X-Slim X370" als auch das 15,6-Zoll-Modell "CR650" nutzen AMDs APU E-350 (ein Dual-Core-Prozessor mit integrierter Radeon HD 6310). MSI sieht diese Geräte für den Multimedia-Einsatz prädestiniert und verspricht lange Laufzeiten.

Das "Wind U270" bietet ein 12-Zoll-Display im 16:9-Format und ist mit 1,3 kg ein leichter Begleiter für den mobilen Einsatz. Das spezielle "ECO power-saving design" soll den Stromverbrauch senken. Dieses Gerät kann USB 3.0 und eine 720P-HD-Webcam vorweisen.

msi_wind_u270

Das "X-Slim X370" ist mit 1,4 kg nur wenig schwerer, bietet aber bereits eine 13-Zoll-Bildschirmdiagonale. Ansonsten ist die Ausstattung vergleichbar. 

msi_x-slim_x370

Das größte Modell, der 15,6-Zöller "CR650" kann ein Display mit 1366 x 768 Bildpunkten vorweisen. Bei der Konfiguration dieses Notebooks können Festplatten mit bis zu 500 GB Kapazität ausgewählt werden, ein DVD-Brenner ist ebenfalls mit an Bord. WLAN, dreimal USB 2.0, D-Sub- und HDMI-Ausgang werden ebenfalls so geboten wie ein Kartenleser und eine integrierte 720p-Webcam. Windows 7 Home Premium kommt als Betriebssystem zum Einsatz. Das "CR650" ist 383,0 x 249,3 x 38,0 m groß und wiegt 2,3 kg.

msi_cr560

Zu Preisen und Verfügbarkeit macht MSI keine Angaben, in unserem Preisvergleich werden die drei neuen Fusion-Notebooks ebenfalls noch nicht gelistet.

AMDs Brazos-Plattform scheint von den Herstellern jedenfalls gern für Budget-Notebooks genutzt zu werden - und das selbst für großformatigere Modelle. Mit Acers "Aspire 5253" haben wir ein erstes 15-Zoll-Modell mit Fusion-Technologie bereits getestet. Unser Fazit fiel allerdings eher skeptisch aus: "Unseres Erachtens ist Brazos bestens für kleine Notebooks geeignet, wird jedoch eine gewisse Größe erreicht, sollte ein Notebook zumindest zu einem gewissen Teil auch voll produktiv nutzbar sein – und hierfür fehlen dem AMD E-350 schlichtweg die Muckis."

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1614
Zitat
\"Unseres Erachtens ist Brazos bestens für kleine Notebooks geeignet, wird jedoch eine gewisse Größe erreicht, sollte ein Notebook zumindest zu einem gewissen Teil auch voll produktiv nutzbar sein – und hierfür fehlen dem AMD E-350 schlichtweg die Muckis.\"

Seh ich genauso.
Das 12\" könnte je nach Preis interessant sein als Alternative zu einem (wie ich finde viel zu kleinem) 10\"-Gerät, alles darüber hinaus fühlt sich mit einer \"vollwertigen\" CPU+GPU sicher wohler.
#2
customavatars/avatar127270_1.gif
Registriert seit: 16.01.2010

Bootsmann
Beiträge: 745
Ich wünsch mir sowas in 10\"... 12\" ist für unterwegs einfach schon zu groß.
#3
customavatars/avatar138219_1.gif
Registriert seit: 03.08.2010
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1515
Naja diese größeren Notebooks sing laube ich für die Leute, die im Internet surfen und DVDs/BD\'s aufm Lappy schauen, dafür eichen die alle mal.
#4
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Korrekt. Diese Laptops zielen nicht darauf ab, ein Desktopersatz zu sein. Und wenn ich nicht damit \"aufwändige\" Spiele spielen will (wobei die 6310 schon ziemlich gut für diese Notebookkategorie ist) oder großangelegte Vektorberechnungen in wissenschaftlichen Programmen usw. machen will, bleibt:
- Surfen
- Schreiben
- Videos gucken

Und das ganze bei einer langen akkulaufzeit. Den 15-Zöller hätte ich zwar nicht mehr mit Fusion ausgestattet, aber hey, vielleicht werden die Softwareapplikationen so weit optimiert, dass ich auch mit dem Ding gut arbeiten kann.
#5
Registriert seit: 11.02.2003
localhost
Korvettenkapitän
Beiträge: 2388
MSI expects to ship the X370 sometime this Spring. There’s no definitive word on pricing, but an MSI rep said it should cost at least $100 less than the X350 did at launch.

Quelle.

... weiss noch irgendwer, was das X350 anfaenglich gekostet hat?
#6
customavatars/avatar11415_1.gif
Registriert seit: 19.06.2004
Mainz
LuXXer
Beiträge: 5879
Zitat eXtremist;16282972
MSI expects to ship the X370 sometime this Spring. There’s no definitive word on pricing, but an MSI rep said it should cost at least $100 less than the X350 did at launch.

Quelle.

... weiss noch irgendwer, was das X350 anfaenglich gekostet hat?


MSI Megabook X-Slim X350 Test Notebook 799€?!?
#7
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
Das U270 um max 399€ wäre ein guter Deal :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Acer Aspire VX15: Das günstigere Aspire-Gaming-Gerät im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER_ASPIRE_VX15/ACER_ASPIRE_VX15-TEASER

Noch ein paar Tage müssen wir auf das Acer Predator Triton 700 mit sparsamem Max-Q-Design warten, aber Acer hat uns zur Überbrückung der Wartezeit mit einem weiteren Testmuster der Gaming-Klasse versorgt. Während das Acer Predator 17 und das Acer Predator 15 neben dem Acer Predator 21 X... [mehr]

Gigabyte P57X v7: Ein durchaus portables Gaming-Notebook der Oberklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-P57X-V7/GIGABYTE_P57X_V7

Auch richtige Gaming-Notebooks mit großem 17,3-Zoll-Display können halbwegs portabel sein, wie Gigabyte mit seinem P57X v7 eindrucksvoll zu beweisen versucht. Trotzdem gibt es im Inneren mit einem Intel Core i7-7700HQ, einer NVIDIA GeForce GTX 1070 mit 8 GB GDDR5-Videospeicher und natürlich... [mehr]