> > > > MSI stellt drei Notebooks mit AMD Fusion vor - U270, X370 und CR650

MSI stellt drei Notebooks mit AMD Fusion vor - U270, X370 und CR650

Veröffentlicht am: von

AMDAMDs neue Brazos-Plattform mit der Fusion-APU Zacate wurde in erster Linie für Subnotebooks und Nettops konzipiert. Drei neu vorgestellte MSI-Produkte zeigen jedoch, dass diese Plattform durchaus für Notebooks jeder Größe eingesetzt werden kann - sowohl das 12-Zoll-Modell "Wind U270", das 13-Zoll-Modell "X-Slim X370" als auch das 15,6-Zoll-Modell "CR650" nutzen AMDs APU E-350 (ein Dual-Core-Prozessor mit integrierter Radeon HD 6310). MSI sieht diese Geräte für den Multimedia-Einsatz prädestiniert und verspricht lange Laufzeiten.

Das "Wind U270" bietet ein 12-Zoll-Display im 16:9-Format und ist mit 1,3 kg ein leichter Begleiter für den mobilen Einsatz. Das spezielle "ECO power-saving design" soll den Stromverbrauch senken. Dieses Gerät kann USB 3.0 und eine 720P-HD-Webcam vorweisen.

msi_wind_u270

Das "X-Slim X370" ist mit 1,4 kg nur wenig schwerer, bietet aber bereits eine 13-Zoll-Bildschirmdiagonale. Ansonsten ist die Ausstattung vergleichbar. 

msi_x-slim_x370

Das größte Modell, der 15,6-Zöller "CR650" kann ein Display mit 1366 x 768 Bildpunkten vorweisen. Bei der Konfiguration dieses Notebooks können Festplatten mit bis zu 500 GB Kapazität ausgewählt werden, ein DVD-Brenner ist ebenfalls mit an Bord. WLAN, dreimal USB 2.0, D-Sub- und HDMI-Ausgang werden ebenfalls so geboten wie ein Kartenleser und eine integrierte 720p-Webcam. Windows 7 Home Premium kommt als Betriebssystem zum Einsatz. Das "CR650" ist 383,0 x 249,3 x 38,0 m groß und wiegt 2,3 kg.

msi_cr560

Zu Preisen und Verfügbarkeit macht MSI keine Angaben, in unserem Preisvergleich werden die drei neuen Fusion-Notebooks ebenfalls noch nicht gelistet.

AMDs Brazos-Plattform scheint von den Herstellern jedenfalls gern für Budget-Notebooks genutzt zu werden - und das selbst für großformatigere Modelle. Mit Acers "Aspire 5253" haben wir ein erstes 15-Zoll-Modell mit Fusion-Technologie bereits getestet. Unser Fazit fiel allerdings eher skeptisch aus: "Unseres Erachtens ist Brazos bestens für kleine Notebooks geeignet, wird jedoch eine gewisse Größe erreicht, sollte ein Notebook zumindest zu einem gewissen Teil auch voll produktiv nutzbar sein – und hierfür fehlen dem AMD E-350 schlichtweg die Muckis."

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1616
Zitat
\"Unseres Erachtens ist Brazos bestens für kleine Notebooks geeignet, wird jedoch eine gewisse Größe erreicht, sollte ein Notebook zumindest zu einem gewissen Teil auch voll produktiv nutzbar sein – und hierfür fehlen dem AMD E-350 schlichtweg die Muckis.\"

Seh ich genauso.
Das 12\" könnte je nach Preis interessant sein als Alternative zu einem (wie ich finde viel zu kleinem) 10\"-Gerät, alles darüber hinaus fühlt sich mit einer \"vollwertigen\" CPU+GPU sicher wohler.
#2
customavatars/avatar127270_1.gif
Registriert seit: 16.01.2010

Bootsmann
Beiträge: 745
Ich wünsch mir sowas in 10\"... 12\" ist für unterwegs einfach schon zu groß.
#3
customavatars/avatar138219_1.gif
Registriert seit: 03.08.2010
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1515
Naja diese größeren Notebooks sing laube ich für die Leute, die im Internet surfen und DVDs/BD\'s aufm Lappy schauen, dafür eichen die alle mal.
#4
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Korrekt. Diese Laptops zielen nicht darauf ab, ein Desktopersatz zu sein. Und wenn ich nicht damit \"aufwändige\" Spiele spielen will (wobei die 6310 schon ziemlich gut für diese Notebookkategorie ist) oder großangelegte Vektorberechnungen in wissenschaftlichen Programmen usw. machen will, bleibt:
- Surfen
- Schreiben
- Videos gucken

Und das ganze bei einer langen akkulaufzeit. Den 15-Zöller hätte ich zwar nicht mehr mit Fusion ausgestattet, aber hey, vielleicht werden die Softwareapplikationen so weit optimiert, dass ich auch mit dem Ding gut arbeiten kann.
#5
customavatars/avatar4528_1.gif
Registriert seit: 11.02.2003
localhost
Korvettenkapitän
Beiträge: 2437
MSI expects to ship the X370 sometime this Spring. There’s no definitive word on pricing, but an MSI rep said it should cost at least $100 less than the X350 did at launch.

Quelle.

... weiss noch irgendwer, was das X350 anfaenglich gekostet hat?
#6
customavatars/avatar11415_1.gif
Registriert seit: 19.06.2004
Mainz
LuXXer
Beiträge: 5879
Zitat eXtremist;16282972
MSI expects to ship the X370 sometime this Spring. There’s no definitive word on pricing, but an MSI rep said it should cost at least $100 less than the X350 did at launch.

Quelle.

... weiss noch irgendwer, was das X350 anfaenglich gekostet hat?


MSI Megabook X-Slim X350 Test Notebook 799€?!?
#7
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
Das U270 um max 399€ wäre ein guter Deal :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

Microsoft Surface Book 2 im Test: Viel versprochen, nicht alles gehalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2

Tolles Display, sehr gute Laufzeiten - aber auch so manche Schwäche: Im März 2016 konnte das Surface Book der ersten Generation eine teils überzeugende, in Summe aber bei weitem nicht fehlerfrei Vorstellung abliefern. Inzwischen hat Microsoft die zweite Generation in den Handel... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]